Warrior Cats Wiki

A Light in the Mist ist erschienen! Sei daher überall im Wiki vor Spoilern gewarnt.

MEHR ERFAHREN

Warrior Cats Wiki
Advertisement
Warrior Cats Wiki
Dieser Artikel ist schwach ausbaufähig und muss verbessert werden. Du kannst dem Warrior Cats Wiki helfen, indem du ihn erweiterst. Auf der Diskussionsseite findest du Details.

Aschenpelz (Original: Ashfur) ist ein muskulöser,[20] hellgrauer Kater mit dunkleren Flecken[21] wie seine Mutter Buntgesicht.[22] Außerdem hat er strahlende,[23] dunkelblaue Augen,[21] kurzes,[24] dickes Fell,[25] eine dunkle, rosafarbene Nase[26] und ein eingerissenes Ohr.[27]

Inhaltsverzeichnis

Lebensgeschichte

Wichtig: Bedenke, dass du in diesem Abschnitt Referenzen angeben musst. Wie das geht kannst du hier nachlesen. Ergänzungen ohne Referenzen werden rückgängig gemacht.
Spoilerwarnung: In diesem Abschnitt findet keine Abgrenzung zwischen den Ereignissen einzelner Bücher statt. Der Inhalt kann sowohl aus deutschen als auch aus englischen Büchern stammen.
Aschenjunges wird mit seinen Geschwistern Rauchjunges,[28] Holunderjunges und Tulpenjunges[13] als Junges von Buntgesicht[10] und Weißpelz[11] geboren. Holunderjunges und Tulpenjunges sterben. Kurz darauf bekommen er und Rauchjunges Wolkenjunge als Ziehbruder.[29] Bei seiner Ernennung zum Schüler bekommt er als Mentor Borkenpelz. Nach seiner Ausbildung wird er zum Krieger Aschenpelz ernannt.
Er bekommt seinen ersten Schüler Birkenpfote.[30] Er fühlt sich zu Eichhornschweif hingezogen und bietet sich ihr als Freund an, als sie sich mit Brombeerkralle zerstreitet.[31] Als Eichhornschweif sich jedoch für Brombeerkralle und gegen ihn als Gefährten entscheidet, wird er wütend auf sie. Er wird Mentor von Löwenpfote.[32] Als es im DonnerClan-Lager brennt will er sich an Eichhornschweifs rächen indem er ihre vermeintlichen Jungen Distelblatt, Löwenglut und Häherfeder töten will.[33] Er sieht davon ab, als Eichhornschweif enthüllt, das sie nicht die Mutter der jungen Katzen ist. Aschenpelz will dieses Geheimnis auf der Großen Versammlung preisgeben. Aber Distelblatt tötet ihn.[3] Er kommt in den SternenClan.[4]
Rest folgt

Auftritte

Staffel 1

In die Wildnis

Aschenjunges kommt als Junges von Buntgesicht auf die Welt. Er ist als Neugeborenes zusammen mit seinen drei Geschwistern in der Kinderstube bei seiner Mutter zu sehen. Sie werden als drei hellgraue Katzen mit dunkleren Flecken beschrieben, eines davon ist ein dunkelgrauer Kater. Die Namen der anderen Jungen, außer dem seiner Schwester Rauchjunges, erfährt man nicht, da diese vorher sterben.

Feuer und Eis

Eines von Aschenjunges' und Rauchjunges' Geschwistern verstirbt nicht lange nach der Geburt. Als Feuerherz seinen Neffen Wolkenjunge in den Clan bringt, fragt er Buntgesicht, ob sie das Junge säugen könne. Buntgesicht lehnt dies zuerst ab. Sie stimmt jedoch letztendlich zu, da ein weiteres ihrer Jungen einen Tag zuvor an Grünem Husten verstorben ist. Wolkenjunge wird Aschenjunges' und Rauchjunges' Adoptivbruder. Aschenjunges und er werden gute Freunde.
Aschenjunges, Rauchjunges und Wolkenjunge verlassen das Lager während eines Schneesturms, um Beute für den Clan zu fangen. Wolkenjunges fängt eine Wühlmaus. Sie werden von Feuerherz und Sandsturm gefunden. Später folgen die drei einer Kampfpatrouille, da sie mitkämpfen wollen. Feuerherz befiehlt Farnpfote, die drei zurück zum Lager zu bringen.

Geheimnis des Waldes

Aschenjunges und Rauchjunges sind immer noch in der Kinderstube, während ihr jüngerer Adoptivbruder Wolkenjunge, schon zum Schüler von Feuerherz ernannt wird.

Vor dem Sturm

Aschenjunges und Rauchjunges werden schließlich im Alter von acht Monden zu Schülern ernannt. Aschenpfotes Mentor wird nun Borkenpelz. Als Wolkenpfote von Zweibeinern entführt wird, fragt Aschenpfote Feuerherz nach seinem Freund, doch dieser kann ihm keine Antwort geben. Als Wolkenpfote wieder da ist, freut sich Aschenpfote sehr darüber.

Gefährliche Spuren

Aschenpfotes und Rauchpfotes Mutter Buntgesicht wird von Tigerstern getötet und als Köder für die Hundemeute abgelegt. Um den Tod ihrer Mutter zu rächen, bitten beide Schüler den Zweiten Anführer Feuerherz, mit ihm die Hunde zum Fluss locken zu dürfen. Sie sagen sie hatten Angst, weil die Hunde so riesig waren. Beide sind erfolgreich, aber traurig, dass Buntgesicht gestorben ist.

Stunde der Finsternis

Aschenpfote und seine Schwester Rauchpfote werden von Feuerherz gelobt, weil sie sehr tapfer waren, als sie die Hunde vom Lager weggelockt hatten. Auch Borkenpelz spricht seine Bewunderung aus, schaut dabei jedoch nur Rauchpfote an.
Als Feuerstern nach seiner Anführerzeremonie ins Lager zurückkehrt, ist Aschenpfote der erste, der ihn freudig begrüßt.
In der Schlacht gegen den BlutClan rächt er sich zusammen mit Brombeerpfote, Bernsteinpfote, Federpfote und Sturmpfote an Knochen, der für den Tod von Weißpelz, des derzeitigen Stellvertreters, verantwortlich ist. Für sie ist es ein ganz besonderer Moment und Aschenpfote stößt einen kleinen, rauen Triumphschrei aus.


Staffel 2

Mitternacht

Aschenpelz taucht nur ganz kurz als Mitglied einer Patrouille zusammen mit Brombeerkralle und Dornenkralle auf, als Eichhornpfote ihnen folgt. Ansonsten wird er in Mitternacht nur in der Hierarchie erwähnt.

Mondschein

Auf einem Clan-Treffen merkt er an, dass die Monster die Beute verjagen werden würden und fragt, was der DonnerClan dann essen solle. Auf einem späteren Treffen meint er auch, dass das Fischen zu schwer für sie sei. Feuerstern teilt ihn in die Patrouille ein, die mit Riesenstern über den Beutemangel sprechen soll. Auf ihrem Weg dahin wird Aschenpelz wütend, weil die WindClan-Katzen ihre Beute stehlen und er kann nicht glauben, dass Feuerstern seinen Kriegern befiehlt, die WindClan-Katzen gehen zu lassen. Als Wolkenschweif und Lichtherz verschwinden, sieht es so aus, als würde er glauben, dass sie absichtlich verschwunden seien.

Morgenröte

Als Brombeerkralle und Eichhornpfote von ihrer Reise zum Wassernest der Sonne heimkehren, ist er der erste, der die Schülerin freundlich begrüßt, was darauf hindeutet, dass er sich schon vorher zu der Schülerin hingezogen gefühlt hat. Als Weißpfote vom zerstörten Baumgeviert redet, unterbricht er sie und meint, dass Brombeerkralle und Eichhornpfote noch nichts von den Zweibeinern gehört hätten. Als Brombeerkralle erwidert, dass Spinnenfuß ihnen schon davon berichtet habe, fragt er, ob sie auf WindClan-Territorium gewesen seien.
Später erscheint er auf einer Jagdpatrouille mit Feuerstern, Brombeerkralle und Eichhornpfote. Als sie dabei auf Sasha und Habichtfrost treffen, erfahren alle Katzen der Patrouille, dass Tigerstern Habichtfrosts und Mottenflügels Vater ist. Aschenpelz teilt Eichhornpfotes Bedenken, dass Habichtfrost ebenso machthungrig und böse wie sein Vater sein könnte.
In den Bergen, als die Clans beim Stamm des eilenden Wassers rasten, zögert er zunächst beim Betreten der Höhle, folgt dann aber Eichhornpfotes drängender Aufforderung, einzutreten.

Sternenglanz

Aschenpelz wird mehrmals von Brombeerkralle mit Eichhornschweif beobachtet, was dem braun getigerten Kater gar nicht bekommt, denn Aschenpelz und Eichhornschweif scheinen sich gut zu verstehen.

Dämmerung

Aschenpelz verbringt seine Zeit immer öfter mit Eichhornschweif. Es wird auch schon früh angedeutet, dass er mehr für sie empfindet, sie seine Gefühle aber nicht sicher zu teilen scheint. Er geht mit ihr jagen und setzt sich bei Versammlungen immer neben sie. Als Brombeerkralle Eichhornschweif kritisiert, verteidigt er sie sofort, auch wenn sie das nicht so gerne mag und ihn deswegen einmal anschnauzt, verzeiht er ihr sofort. Aschenpelz verteidigt sie auch vor einem Dachs bei dem Dachsangriff. Sie sind gute Freunde, aber Eichhornschweif wird später klar, dass sie nicht mehr als das sind, denn ihr Herz gehört Brombeerkralle.

Sonnenuntergang

Er ist traurig und wütend, dass Eichhornschweif lieber Brombeerkralles Gefährtin ist statt seine. Als Brombeerkralle Zweiter Anführer wird, regt er sich auf, da dieser noch keinen Schüler ausgebildet hat und beschuldigt Blattsee, sie habe keinen Traum gehabt und sie wolle nur, dass der Gefährte ihrer Schwester Zweiter Anführer werde. Er beobachtet, wie Habichtfrost versucht, Feuerstern zu töten und erzählt Blattsee und Eichhornschweif, dass Feuerstern in einer Fuchsfalle gefangen ist. Als Eichhornschweif ihn wütend fragt, warum er ihm nicht geholfen habe, sagt er, dass Brombeerkralle auch da sei und dass dieser ihn wahrscheinlich mit Habichtfrost töten könne. Daraufhin rennt er mit Eichhornschweif und Blattsee zu Feuerstern und holt Verstärkung.


Staffel 3

Der geheime Blick

Er wird, nachdem Birkenfall seinen Kriegernamen bekommen hat, Mentor von Löwenpfote.
Als Graustreif mit seiner neuen Gefährtin Millie zu den Clans zurückkehrt, sind viele dafür, dass Brombeerkralle sein Amt als Zweiter Anführer aufgibt und dieses Graustreif überlässt. Aschenpelz ist seltsamerweise dagegen, was auch Eichhornschweif bemerkt und Aschenpelz verwundert ansieht.

Fluss der Finsternis

Als er Löwenpfote den Dachsangriff beibringen will, kommt Brombeerkralle und möchte dem Schüler den Doppelangriff beibringen. Als er den Dachsangriff von Löwenpfote sehen will, ist er verwundert, wie gut dieser ihn in der kurzen Zeit gelernt hat. Er meint, dass aus Löwenpfote auch mal ein guter Krieger werden könnte. Einige Zeit später meint Löwenpfote, dass Aschenpelz glaubt, er wäre nicht so weit, wie Löwenpfote wirklich ist und die beiden kämpfen mit ausgefahrenen Krallen miteinander.

Verbannt

Er ist immer noch der Mentor von Löwenpfote. Einmal beim Training kämpfen beide mit ausgefahrenen Krallen und verletzen sich.

Zeit der Dunkelheit

Er tritt zum ersten Mal auf, als er Löwenpfote weckt, weil er mit ihm, Weißflug und Eispfote auf Patrouille gehen möchte.
Später sucht er mit Farnpelz, Distelpfote und Löwenpfote die WindClan-Grenze nach Eindringlingen ab. Auf dem Weg überholt Löwenpfote ihn, daraufhin ist er wütend auf seinen Schüler, vergisst es aber schnell wieder.

Lange Schatten

Während Eichhornschweif, Löwenglut, Häherfeder und Distelblatt vor dem Feuer, welches ein Blitz im DonnerClan-Lager entfacht hat, fliehen wollen, sind sie die Letzten, die flüchten. Die drei Geschwister müssen einen umgeworfenen Baumstamm emporklettern, um zu entkommen. Dieser wird aber von Aschenpelz am oberen Ende versperrt. Während er dies tut, sagt Aschenpelz, dass er Eichhornschweif geliebt habe, sie sich jedoch gegen ihn und für Brombeerkralle entschieden habe. Er tendiert nun dazu, die drei Geschwister verbrennen zu lassen, als Rache dafür, dass Eichhornschweif ihn verlassen hat. Im nächsten Moment enthüllt Eichhornschweif, dass die drei Katzen nicht ihre Jungen sind. Aschenpelz lässt sie dann durch und warnt, dass er ihr Geheimnis preisgeben werde.
Aschenpelz fragt Feuerstern, ob er mit zur Großen Versammlung dürfe. Feuerstern ist überrascht, lässt ihn aber mitkommen.
Eichhornschweif und Aschenpelz verschwinden vor der Versammlung. Eichhornschweif stößt zu ihnen mit nassem Fell und erzählt, dass sie Kräuter für Blattsee gesammelt habe und in den Fluss gefallen sei.
Die Leiche von Aschenpelz wird gefunden und man denkt, er sei ertrunken. Blattsee erspäht allerdings eine Wunde an der Kehle. Das teilt sie Feuerstern mit, und Häherfeder ist es auch aufgefallen. Später findet man heraus, dass er von einer DonnerClan-Katze ermordet worden ist, jedoch weiß niemand von wem genau. Nun verdächtigt sich jeder gegenseitig.

Sonnenaufgang

Im Prolog untersucht Blattsee seine Leiche und findet zwischen seinen Krallen Distelblatts Haare, doch sie sagt niemandem etwas und versteckt die Haare bei den Kräutern.
Doch Dornenkralle und Spinnenbein verdächtigen den WindClan, ihn getötet zu haben. Daraufhin entscheidet Feuerstern mit dem WindClan zu reden, besser gesagt mit Kurzstern, um zu fragen, ob den Katzen etwas aufgefallen sei. Daraufhin wird Kurzstern wütend und schickt sie mit einer Patrouille, in der auch Aschenfuß, vertreten ist. Sie erzählt den Katzen, dass sie Sol vor ein paar Monden an der Grenze gesehen habe, woraufhin Feuerstern eine Patrouille schickt, um ihn zu suchen.

Staffel 4

Der vierte Schüler

Er wird einmal kurz in den Gedanken von Häherfeder erwähnt, der über die Lüge von Eichhornschweif nachdenkt.

Fernes Echo

Als Löwenglut die möglichen Kandidaten vom Wald der Finsternis durchgeht denkt er bei Dornenkralle dran, dass der getigerte Kater ein guter Freund von Aschenpelz war.

Stimmen der Nacht

Er wird nur kurz im Zusammenhang mit Distelblatts Abwesenheit erwähnt, dass niemand außer ihren Brüdern vom Mord an Aschenpelz weiß.

Spur des Mondes

Häherfeder sieht ihn im SternenClan. Er ist verwundert, ihn dort anzutreffen, woraufhin Gelbzahn meint, dass es sein einziges Verbrechen war, zu sehr zu lieben.

Der verschollene Krieger

Er wird erwähnt, als Distelblatt wieder in den Clan kommt. Dornenkralle findet es heraus, dass Aschenpelz von Distelblatt getötet worden ist, allerdings empfinden viele der Katzen ihn danach als verachtenswert, weil er angedroht hatte, Häherfeder, Distelblatt und Löwenglut zu töten. Außerdem sucht Häherfeder ihn im SternenClan, um ihn zu fragen, ob es in Ordnung sei, dass Distelblatt jetzt wieder im Clan sei, doch Gelbzahn hält ihn davon ab.

Die letzte Hoffnung

Distelblatt erwähnt wärend ihrer Argumentation, warum sie nicht zur Prophezeiung gehört, dass sie eine Katze getötet hat, dass Aschenpelz wegen ihrer Wut und Enttäuschung sterben musste.


Staffel 6

Fluss aus Feuer

Häherfeder erwähnt, dass Distelblatt Aschenpelz getötet habe, um das Geheimnis ihrer Herkunft zu bewahren.


Staffel 7

Verlorene Sterne

Aschenpelz beobachtet vom SternenClan aus, wie Pfützenglanz und Schattenpfote auf dem Weg zum Mondsee sind. Er denkt, dass es keine Katze wie Schattenpfote in den Clans gäbe und dieser eine wichtige Rolle spielen werde. Nachdem Schattenpfote vom Halbmond-Treffen zurückgekehrt ist und in seinem Nest einschläft, ruft Aschenpelz diesen und drängt ihn durch ein Gefühl, allein zum Mondsee zu reisen, wo der Heilerschüler von einem Blitz getroffen wird. Danach kann er Aschenpelz' Stimme hören, welcher ihm einflüstert, dass es eine Dunkelheit in den Clans gibt, die ausgetrieben werden muss. Der Heilerschüler weiß jedoch nicht, dass es sich bei der flüsternden Stimme um Aschenpelz handelt.
Kurz darauf fängt Aschenpelz an, sich an Brombeerstern zu heften. Als Brombeerstern auf einer Großen Versammlung Schattenpfote berührt, hat dieser ein seltsam falsches Gefühl im Bauch. Wenig später sieht Wurzelpfote Aschenpelz als eine Art nicht weiter erkennbaren Schatten über Brombeerstern hängen.
Erneut schickt Aschenpelz Signale an Schattenpfote, welcher auf einem Halbmond-Treffen ist, als es darum geht, dass die Heiler nicht mehr mit dem SternenClan sprechen können. Er schickt Schattenpfote eine gefälschte Vision, in der er dem Heilerschüler Katzen zeigt, welche das Gesetz der Krieger gebrochen haben und nun dafür bezahlen müssten, damit der SternenClan wieder mit ihnen spricht. Daraufhin reist Schattenpfote erneut nach dem Treffen allein zum Mondsee, wo Aschenpelz deutlicher zu ihm spricht. Er macht Schattenpfote klar, dass das Gesetz der Krieger zu oft gebrochen wurde, doch der Heilerschüler zweifelt noch daran. Daraufhin sagt er voraus, dass Brombeerstern bald sehr krank werde und niemand diesen werde heilen können, was ihm Gehör von Schattenpfote verschafft. Er erzählt ihm, dass die Clans nur gerettet werden können, wenn alle Katzen, die jemals das Gesetz der Krieger gebrochen haben, für ihre Taten Buße tun.
Nachdem Brombeerstern erkrankt ist und ein Leben verliert, bemächtigt Aschenpelz sich dessen Körpers. Als Brombeersterns vermeintlich toter Körper im DonnerClan-Lager wieder zum Leben erwacht, bemerkt niemand, dass in Wirklichkeit Aschenpelz nun den Körper beherrscht. Er ruft sofort eine Notfall-Versammlung ein um über die Vision zu sprechen, die er angeblich vom SternenClan erhielt als er ein Leben verlor. Zunächst bestärkt er die Katzen darin, Schattenpfotes Visionen Glauben zu schenken, an denen diese zunächst noch gezweifelt hatten. Er ermuntert den Schüler, seine Vision noch einmal zu erläutern und zu überdenken und die Anwesenden grübeln gemeinsam darüber, was die Dunkelheit in den Clans sein könnte. Zunächst vermuten diese den Wald der Finsternis dahinter, Moospelz lenkt ihre Gedanken jedoch schnell auf das Gesetz der Krieger, von dem sie sagt, dass es nicht mehr so streng befolgt werde wie in alten Tagen. Der vermeintliche Brombeerstern stimmt der alten Kätzin sofort zu und fragt, ob irgendeiner der Anwesenden einen Gesetzesbruch zugeben möge, oder melden will, dass er eine andere Katze das Gesetz brechen gesehen habe. Als Nebelstern an dessen Methoden zweifelt, erinnert er sie daran, dass der SternenClan nicht zu ihnen spricht, sie nicht wie vom SternenClan angeordnet besser zusammenarbeiten und sie gerade die schlimmste Blattleere seit langer Zeit erleben. An all dem gibt er den Gesetzesbrüchen die Schuld und ist überzeugt, dass etwas dagegen unternommen werden müsse. Zunächst legt er den Katzen jedoch nur nahe, über das Gesetz der Krieger nachzudenken und beendet die Versammlung.

Eisiges Schweigen

Folgt

Schleier aus Schatten

Folgt

Finsternis im Inneren

Folgt
Spoiler
Spoiler-Warnung: Es folgen Informationen, die konkrete Inhaltsangaben enthalten.

Ort ohne Sterne

Folgt

A Light in the Mist

Folgt


Special Adventure

Feuersterns Mission

Er ist ein Krieger und heißt von nun an Aschenpelz. Seine Schwester ist ebenfalls zwischen Stunde der Finsternis und Feuersterns Mission zur Kriegerin Rauchfell ernannt worden. Sie ist nun eine Königin, da sie ihren ersten Wurf mit Borkenpelz aufzieht. Er wird bei mehreren Patrouillen gesehen und ist dabei, als ein Dachs Glanzfell tötet. Er ist mit Brombeerkralle, Borkenpelz und Mausefell auf Patrouille, als sie Wulle finden, der mit Feuerstern wegen seines Traums reden will.

Eichhornschweifs Hoffnung

Wärend Eichhornschweif im Koma liegt und unter den Katzen des SternenClans wandelt, trifft sie auf Aschenpelz. Dieser neigt höflich den Kopf vor ihr und Distelblatt, welcher er sich trotz ihrer vergangenen Differenzen gegenüber ruhig verhält. Eichhornschweif denkt kurz daran zurück, wie viel Leid Aschenpelz für sie und ihre Familie verursacht hat und fragt Distelblatt, warum dieser nicht im Wald der Finsternis sei. Die schwarze Kätzin erwiedert, dass Aschenpelz sich für sein Verhalten entschuldigt habe und sich geändert hat.
Etwas später liegt er mit einigen Katzen auf einer Lichtung. Er fragt Borkenpelz, ob dieser lust habe mit ihm und Weißpelz am Fluss zu jagen, was dieser bejaht. Er verlässt mit Borkenpelz die Lichtung und Eichhornschweif wundert sich abermals, wie er und Distelblatt miteinander auskommen können.
Spoiler
Spoiler-Warnung: Es folgen Informationen, die konkrete Inhaltsangaben enthalten.

Graustreifs Versprechen

Folgt

Leopardstar's Honor

Folgt


Die Welt der Clans

Die letzten Geheimnisse

Birkenpfote erzählt von seiner Zeit als Schüler und sagt, dass er mit Aschenpelz als Mentor sehr viel Glück hatte, da er sehr klug und geduldig ist.
Wolkenschweif erzählt von seiner Gefangennahme durch Zweibeiner. Als er wieder zurück im Lager ist, freut sich Aschenpfote sehr darüber.

Von Helden und Verrätern

Stein meint, es sei eine Schande, dass Aschenpelz nur für sein Problem mit Eichhornschweif bekannt ist. Seine Liebe hätte wirklich ihr gegolten, doch er war nicht der beste Partner für sie. Er hätte zu oft versucht, sie zu beschützen und sie von unüberlegten Handlungen abzuhalten. Er sei ein starker, mutiger Krieger. Jede Katze würde sagen, dass er Löwenpfote gut ausgebildet hat und ihn zu einem der besten Kämpfer, die es jemals gab, gemacht hat. Manche würden ihm nachsagen, er würde zu schnell streiten, wenn er nicht einverstanden ist, doch auch Borkenpelz sei so und ein nobler Krieger. Auch wenn Brombeerkralle und Aschenpelz Rivalen sind, könne der graue Kater loyal sein und man solle nicht nur auf Eichhornschweif und Brombeerkralles Wort bauen, denn Aschenpelz sei ein ehrbarer Krieger.

Legendäre Kämpfe

Er kommt in der Geschichte Die Territorien im Wald vor. Es wird erzählt wie er und seine Schwester Rauchfell die Hunde vom DonnerClan-Lager weggeführt haben, nachdem die Hunde ihre Mutter Buntgesicht getötet hatten.
Spoiler
Spoiler-Warnung: Es folgen Informationen, die konkrete Inhaltsangaben enthalten.

The Ultimate Guide

Es wird gesagt, dass er etwas hinter Eichhornschweifs Unfug sah und sich langsam in sie verliebte. Eichhornschweif brauchte jedoch jemanden, der zu ihrem Feuer passte und es nicht im Zaum hielt, und dies war Brombeerkralle, nicht Aschenpelz, der bis zum Ende loyal gewesen wäre.
In seiner Beschreibung steht, dass er hoffnungslos in Eichhornschweif verliebt war. Er war ein loyaler und treuer Krieger und hätte vielleicht sogar eines Tages Zweiter Anführer oder gar Anführer werden können, hätte ihn die Liebe seines Lebens zurück geliebt und er sich nicht von Wut leiten lassen und sich auf einen Pfad der zu Tragödien führte begeben.
In Distelblatts Beschreibung steht, dass sie Angst hatte, dass Aschenpelz jedem erzählt, dass sie nicht die Tochter von Eichhornschweif und Brombeerkralle ist und sie verjagt werden würde. Sie wollte, dass er das Geheimnis für immer halten würde, weshalb sie ihn beim Fluss attackierte, jedoch nicht mit dem Gedanken, ihn zu töten. Er ist ausgerutscht und auf den Steinen gelandet, weshalb er eine tödliche Wunde an seiner Kehle erlitt.


Mangas

A Shadow in RiverClan

Als Federschweif an ihre Begegnung mit Geißel zurückdenkt, sieht man Aschenpfote wie er sich zusammen mit ihr, Bernsteinpfote und Sturmpfote in den Kampf mit dem BlutClan stürzt.


Short Adventure

Distelblatts Geschichte

Aschenpelz kommt nur im ersten Kapitel vor. Dort wird die Stelle aus Lange Schatten beschrieben, als er Eichhornschweif androht, ihre "Jungen" Distelblatt, Häherfeder und Löwenglut zu töten. Distelblatt ist verletzt, als sie das hört, und zutiefst gekränkt. Sie ist außerdem wütend. Später denkt sie daran zurück, wie sie Aschenpelz getötet und sich im Bach das Blut von den Pfoten gewaschen hat.

Tigerkralles Zorn

Aschenpfote tritt im Buch nicht auf, ist aber in der englischen Hierarchie als Schüler von Borkenpelz aufgelistet.

Blattsees Wunsch

Blattsee beobachtet, wie Eichhornschweif und Brombeerkralle sich eine Maus teilen und stellt dabei fest, dass ihre Schwester sich endgültig zwischen Aschenpelz und Brombeerkralle entschieden hat.
Etwas später ruft Farnpelz nach Aschenpelz, da er mit ihm und den Schülern in den Wald gehen möchte.
Spoiler
Spoiler-Warnung: Es folgen Informationen, die konkrete Inhaltsangaben enthalten.

Mottenflügels Geheimnis

Aschenpelz tritt im Buch nicht auf, ist aber in der englischen Hierarchie als Krieger aufgelistet.

Daisy's Kin

Folgt

Spotfur's Rebellion

Folgt

Blackfoot's Reckoning

Aschenpfote tritt im Buch nicht auf, ist aber in der englischen Hierarchie als Schüler von Borkenpelz aufgelistet.

Sonstiges

Wissenswertes

  • Victoria Holmes denkt, dass Weißpelz der Vater von Aschenpelz und Rauchfell sein könnte.[34]
    • Zudem ist Weißpelz auf warriorcats.com als Aschenpelz' Vater gelistet.[35] Jedoch sind die Stammbäume der Seite laut Vicky nicht offiziell[36] und zudem auch fehlerhaft, weshalb die Stammbäume keine Bestätigung bieten können.
    • Wenig später gab Vicky an, dass sie denkt Sturmwind sei ihr Vater, wodurch wieder keine endgültige Aussage getroffen werden kann.[37]
    • Letzten Endes wurde die Behauptung, dass Sturmwind der Vater sei jedoch revidiert und Weißpelz endgültig als sein Vater festgelegt.[11]
  • Vicky gab an, das Aschenpelz definitiv nicht der Vater von Efeusee und Taubenflug ist, sondern Birkenfall.[38]
  • Laut Vicky hat Aschenpelz Distelblatt niemals verziehen, dass sie ihn ermordet hat und deshalb gehen sie sich im SternenClan aus dem Weg.[39]
    • Kate hingegen ist der Meinung, dass Aschenpelz ihr vergeben hat.[40]
  • Sein Name als Junges, Ashkit, ist auf der offiziellen englischen Website warriorcats.com einsehbar.[41]
  • Vicky bestätigte, dass er keine Jungen mit Eichhornschweif hatte.[42]
  • Laut Vicky ist Aschenpelz in den SternenClan gekommen, da er im Wesentlichen ein loyaler und gut gesinnter Krieger ist und nur ein wenig von unerwiderter Liebe in den Wahnsinn getrieben wurde. Sie gesteht allerdings auch ein, dass sie eine sehr lange Zeit darüber nachgedacht hat, ob er zum Wald der Finsternis geschickt werden sollte oder nicht.[43]
  • Vicky enthüllte, dass es keinen besonderen Grund gibt, warum ausgerechnet Aschenpelz als Katze, die sich in Eichhornschweif verliebt, gewählt wurde. Laut ihr scheint er einfach wie eine attraktive Katze und eine, die sich von Eichhornschweif angezogen fühlt, zu sein. Zudem vermutet sie, dass sie ihn einfach zu langweilig fand und ihm deshalb eine spannendere Geschichte gegeben hat.[44]
  • Er ist auf dem Cover der amerikanischen Reprint-Version von Lange Schatten abgebildet.[45]
  • Als Geist ist der Betrüger in der Lage, Brombeersterns Körper jederzeit zu verlassen[46] und auch seine eigene Stimme zu benutzen.[47]

Fehler

Familie


 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Rotbrust
 
Flickenpelz
 
Mehr
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Wuschelpelz
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Langschweif
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Rotschweif
 
Buntgesicht
 
Weißpelz
 
Mehr
 
Frostfell
 
Rabenpfote
 
Kastanienjunges
 
 
 
Kirschpfote
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Mehr
 
Sandsturm
 
Holunderjunges
 
Tulpenjunges
 
Aschenpelz
 
Rauchfell
 
 
 
 
 
Borkenpelz
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Minka
 
Spinnenbein
 
Weidenpfote
 
Lärchenjunges
 
Buchenjunges
 
Birkenfall
 
Weißflug
 
Fuchssprung
 
Eiswolke
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Unkenfuß
 
Rosenblatt
 
 
 
 
 
Mehr
 
Tigerstern
 
Taubenflug
 
Efeusee
 
Rauchklang
 
Mehr
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Schattenhelle
 
Lichtsprung
 
Springschritt
 
Stachelfrost
 
Nelkenohr
 
Schnipskralle


    = männlich
    = weiblich
    = Geschlecht unbekannt
* = Charakter doppelt im Stammbaum vorhanden
In der Familienliste fett gedruckt = bekannte Wurfgefährten


Beziehungen

Wichtig: Bedenke, dass du in diesem Abschnitt Referenzen angeben musst. Wie das geht kannst du hier nachlesen. Ergänzungen ohne Referenzen werden rückgängig gemacht.
Spoilerwarnung: In diesem Abschnitt findet keine Abgrenzung zwischen den Ereignissen einzelner Bücher statt. Der Inhalt kann sowohl aus deutschen als auch aus englischen Büchern stammen.
Folgt

Character Art

Diese Bilder sind eine Faninterpretation, die sich an Buchinhalten orientiert.

Offizielle Artworks

Zitate

Schaut sie euch an - das sind Hauskätzchen! Die schlagen wir locker.
Aschenpfotes erster Eindruck vom BlutClan in Stunde der Finsternis, Seite 244


Aschenpelz würde noch lernen müssen, dass sie für sich selber einstehen konnte, aber wenigstens war er aufrichtig. Er sagte, was er meinte und keine Katze konnte an seiner Treue zu seinem Clan zweifeln.
Eichhornschweifs Gedanken über Aschenpelz in Dämmerung, Seite 126


Ich verstehe dich. Du hälst deinen Freunden die Treue. Ich würde nicht wollen, dass du dich anders verhälst.
Aschenpelz zu Eichhornschweif in Dämmerung, Seite 201


Aber Feuerstern ist ziemlich einzigartig. Die meisten Hauskätzchen könnten unsere Art von Leben nicht ertragen. Sie sind darauf angewiesen, dass ihre Zweibeiner sich um sie kümmern.
Aschenpelz zu Eichhornschweif in Dämmerung, Seite 249


Aber ich liebe dich doch! Wir passen so gut zusammen, Eichhornschweif. Glaub mir, ich weiß es.
Aschenpelz zu Eichhornschweif in Sonnenuntergang, Seite 75


Es gibt Katzen, die immer versuchen werden, sich zu nehmen, was einer anderen Katze gehört.
Aschenpelz in Der geheime Blick, Seite 186


Ein guter Krieger lässt sich niemals ablenken.
Aschenpelz zu Löwenpfote in Der geheime Blick, Seite 210


Reines Blut ist keine Garantie für Rechtschaffenheit!
Aschenpelz in Der geheime Blick, Seite 349


Ich weiß, du glaubst, ich hätte Brombeerkralle nie verziehen, dass er dich mir weggenommen hat. Aber da irrst du dich, genau wie jede andere Katze, die so denkt. Mein Streit richtet sich gegen dich, Eichhornschweif. Und so war es schon immer.
Aschenpelz zu Eichhornschweif in Lange Schatten, Seite 299


Gekränkt? Ich bin nicht gekränkt. Du hast keine Ahnung, wie weh das tut. Es fühlt sich an wie eine Wunde, die jeden Tag aufs Neue aufgerissen wird und auf die Steine blutet. Wie kann es sein, dass ihr alle nicht seht wie viel Blut ...?
Aschenpelz zu Eichhornschweif in Lange Schatten, Seite 300


Ich kann es nicht glauben, dass du nicht gemerkt haben willst, wie weh du mir getan hast. Du bist blinder als Häherfeder. Was glaubst du, wer Feuerstern die Nachricht geschickt hat, dass er zum See kommen soll, wo die Fuchsfalle lag? Ich wollte, dass er stirbt, wollte dir deinen Vater wegnehmen, damit du lernst, was echte Schmerzen sind.
Aschenpelz zu Eichhornschweif in Lange Schatten, Seite 300


Du hast mir das Herz ausgerissen, als du Brombeerkralle vor mir den Vorzug gegeben hast. Alles, was ich dir antun würde, könnte niemals so wehtun. Aber deine Jungen ... Wenn du zusehen musst, wie sie sterben, dann wirst du wissen, wie weh du mir getan hast.
Aschenpelz zu Eichhornschweif in Lange Schatten, Seite 301


Ich werde ihm erklären, dass er damit nicht nur mich allein trifft. Er wird dem ganzen Clan schaden. Er war immer ein loyaler Krieger und wird seinen Clan nicht schwächen wollen.
Eichhornschweif über Aschenpelz in Lange Schatten, Seite 319


Aschenpelz war ein kräftiger Krieger. Er würde nicht wie ein Junges einfach ertrinken.
Wolkenschweif über Aschenpelz in Lange Schatten, Seite 334


Er war ein guter Mentor. Er wird mir fehlen.
Birkenfall über Aschenpelz in Lange Schatten, Seite 335


Seine einzige Schuld war es, zu sehr zu lieben.
Gelbzahn zu Häherfeder über Aschenpelz in Spur des Mondes, Seite 113


Ein Gespräch mit Aschenpelz wird dir nicht weiterhelfen. Er weiß, wer ihn getötet hat und warum. Vielleicht hat er selbst sehr dazu beigetragen, dass es so gekommen ist, vielleicht auch nicht. Beim SternenClan wird niemand über ihn richten. Wenn er den Weg hierher gefunden hat, dann darf er auch bleiben. Diesen Glauben müssen wir uns bewahren.
Blaustern zu Häherfeder über Aschenpelz in Der verschollene Krieger, Seite 195


Distelblatt muss ihr Gewissen selbst befragen. Aschenpelz hat einen hohen Preis für seine Fehler bezahlt - genau wie sie. Vielleicht ist der Gerechtigkeit bereits genüge getan.
Blaustern zu Häherfeder über Aschenpelz und Distelblatt in Der verschollene Krieger, Seite 196


Zeremonien

Schülerzeremonie

Blaustern: Wir sind heute hier versammelt, um zwei Clan-Jungen ihre Schülernamen zu geben. Tretet vor. Borkenpelz. Du wirst der Mentor von Aschenpfote sein. Dies ist nun dein erster Schüler. Gib ihm deinen Mut und deine Entschlossenheit weiter. Ich weiß, du wirst ihn gut ausbilden, aber zögere nicht, dich um Rat an die älteren Krieger zu wenden. Dunkelstreif. Du wirst der Mentor von Rauchpfote sein. Dunkelstreif, du bist intelligent und kühn. Gib alles, was du kannst, an diese junge Schülerin weiter.
Dunkelstreif: Gewiss.[54]

Quellen

  1. Vor dem Sturm, Hierarchie
  2. Lange Schatten, Seite 334
  3. 3,0 3,1 Sonnenaufgang, Seite 270-271
  4. 4,0 4,1 Spur des Mondes, Seite 113
  5. Schleier aus Schatten, Seite 182
  6. Finsternis im Inneren, Seite 18
  7. E-Mail an Beltz
  8. 8,0 8,1 8,2 Vor dem Sturm, Seite 56
  9. Feuersterns Mission, Hierarchie
  10. 10,0 10,1 Vor dem Sturm, Seite 55-56
  11. 11,0 11,1 11,2 11,3 11,4 11,5 Link zu Vickys Facebookseite Backup Screenshot - Erlaubnis von Vicky
  12. Gefährliche Spuren, Seite 312
  13. 13,0 13,1 13,2 Link zu Vickys Facebookseite Backup Screenshot - Erlaubnis von Vicky
  14. Link zu Vickys Facebook-Seite Backup Screenshot
  15. Gefährliche Spuren, Seite 304, 314
  16. Dämmerung, Seite 129
  17. Der geheime Blick, Seite 98-99
  18. Verlorene Sterne, Seite 271, 273-274
  19. Schleier aus Schatten, Seite 301-302
  20. Original: Der verschollene Krieger, Seite 180; Deutsch: Der verschollene Krieger, Seite 194
  21. 21,0 21,1 Original: Vor dem Sturm, Hierarchie; Deutsch: Vor dem Sturm, Hierarchie
  22. Original: In die Wildnis, Seite 226-227; Deutsch: Vor dem Sturm, Seite 249
  23. Englische Originalversion: Ort ohne Sterne, Seite 199
  24. Original: Feuer und Eis, Seite 235; Deutsch: Feuer und Eis, Seite 255
  25. Original: Sonnenaufgang, Seite 203; Deutsch: Sonnenaufgang, Seite 222
  26. Nachricht der Warriors Facebook-Seite
  27. Englische Originalversion: Dämmerung, Seite 295
  28. In die Wildnis, Seite 248
  29. Feuer und Eis, Seite 278
  30. Sternenglanz, Seite 58
  31. Sternenglanz, Seite 166
  32. Der geheime Blick, Seite 134
  33. Lange Schatten, Seite 278
  34. Link zu Vickys Facebook-Seite Backup Screenshot
  35. Link zu www.warriorcats.com Backup Screenshot
  36. Link zu Erin Hunter Chat 4 Backup Screenshot
  37. Link zu Vickys Facebook-Seite Backup Screenshot
  38. Link zu Vickys Facebook-Seite Backup Screenshot
  39. Link zu Vickys Facebook-Seite Backup Screenshot
  40. Quelle nicht mehr vorhanden
  41. Link zu www.warriorcats.com Backup Screenshot
  42. Link zu Vickys Facebook-Seite Backup Screenshot
  43. Link zu Vickys Facebook-Seite Backup Screenshot
  44. Link zu Vickys Facebook-Seite Backup Screenshot
  45. Link zu www.warriorcats.com Backup Screenshot
  46. Original: Schleier aus Schatten, Seite 166; Deutsch: Schleier aus Schatten, Seite 182-183
  47. Original: Schleier aus Schatten, Seite 279; Deutsch: Schleier aus Schatten, Seite 303
  48. Geheimnis des Waldes, Seite 244
  49. Verbannt, Seite 96
  50. Zeit der Dunkelheit, Seite 248
  51. Schleier aus Schatten, Seite 183
  52. Finsternis im Inneren, Seite 180
  53. Zeit der Dunkelheit, Hörbuch CD 2
  54. Vor dem Sturm, Seite 55-57
Advertisement