Fandom


Dieser Artikel ist schwach ausbaufähig und muss verbessert werden. Du kannst dem Warrior Cats Wiki helfen, indem du ihn erweiterst. Auf der Diskussionsseite findest du Details.


Baum (Original: Tree) ist ein kleiner,[12] gepflegter, muskulöser[13] Kater mit dickem[14] leuchtend gelbem Fell so hell wie die Sonne,[15] kleinen Pfoten[16] und klaren, leuchtend bernsteinfarbenen Augen.[14] An seiner einen Hinterpfote hat er sechs Zehen.[17]

Er sieht aus wie sein Sohn Wurzelpfote[18] und sein Fell hat denselben Gelbton wie das von Sonnenaufgang[12] und das von Root.[19]

LebensgeschichteBearbeiten

Wichtig: Bedenke, dass du in diesem Abschnitt Referenzen angeben musst. Wie das geht kannst du hier nachlesen. Ergänzungen ohne Referenzen werden rückgängig gemacht.
Spoilerwarnung: In diesem Abschnitt findet keine Abgrenzung zwischen den Ereignissen einzelner Bücher statt. Der Inhalt kann sowohl aus deutschen als auch aus englischen Büchern stammen.
Baum wurde in der Wildnis geboren und von seiner Mutter verlassen, sobald er alt genug war, um zu jagen.[20] Er ist allein unterwegs, jagt und schläft in der Nähe des See-Territoriums.[1] Baum kannte Nadelschweif schon zu Lebzeiten.[21] Als er auf Veilchenpfote trifft, geht er mit ihr mit zu den Clans.[22] Mit der Gabe, tote Katzen sehen zu können, ist er zur Welt gekommen.[23] Er möchte sich dem WolkenClan anschließen, findet jedoch lange Zeit keine passende Aufgabe.[24][25][26] Baum hat eine eigene Jagdtechnik erfunden, bei der er sich in einen Strauch verwandelt.[27] Blattstern erlaubt ihm sich dem WolkenClan anzuschließen und er wird ein Schlichter.[7] Das Angebot eines Kriegernamens lehnt er ab.[28]

AuftritteBearbeiten

Staffel 6Bearbeiten

Donner und SchattenBearbeiten

In der Bonusszene findet Baum die schlafende Nadelpfote mit einer Wühlmaus zwischen den Pfoten. Baum stiehlt sie ihr, jedoch wacht Nadelpfote auf und fordert ihre Beute zurück. Baum fragt, warum sie die Maus zurückhaben wolle und ob sie ihr beim Einschlafen helfe. Die Schülerin erwidert, dass sie die Beute zu ihrem Clan am See bringen wolle. Anschließend fragt Nadelpfote nach Baums Namen, den sie dann merkwürdig nennt. Baum stellt ihr die gleiche Frage und findet, dass sich jemand mit dem Namen Nadelpfote nicht über seinen Namen lustig machen solle. Die Schülerin erklärt, dass sie von ihrem Clan so genannt würde, und will wissen, wer Baum seinen Namen gegeben habe. Er erzählt, dass er sich selbst so genannt habe, weil er Bäume möge. Dann schlägt Baum vor, sich die Wühlmaus zu teilen.
Er fragt dann, warum sie so weit weg vom See sei, und Nadelpfote erzählt, was in der vorherigen Nacht passiert sei. Baum meint, dass Clankatzen allgemein mutig seien, und Nadelpfote will wissen, woher er so viel über die Clans wisse. Er erzählt, dass er schonmal bis zum See und zurück gewandert sei.
Nadelpfote würde gerne zurück zu ihrem Clan, jedoch beschließt sie, mit Baum jagen zu gehen, da die Sonne sowieso bald untergeht. Baum erzählt von seiner Vergangenheit und dass er mit seiner Mutter und seiner Schwester in einem alten Fuchsbau gelebt habe. Da seine Schwester krank gewesen sei, habe ihm seine Mutter gezeigt, wie man jagt, und sei dann mit seiner Schwester verschwunden. Zusätzlich habe ihn ein fremder Kater aus dem Bau vertrieben und deshalb suche er bis heute nach einem neuen Unterschlupf.
Bei Einbruch der Dunkelheit nimmt Nadelpfote Baum mit ins SchattenClan-Territorium. Dort begegnen sie einer Patrouille bestehend aus Bernsteinpelz, Kleefuß und Fleckenpelz. Nadelpfote fragt, ob Baum dem SchattenClan beitreten dürfe, aber Bernsteinpelz schickt ihn weg. Nadelpfote ruft ihm noch nach, dass er ein guter Clangefährte sei, und dankt ihm. Außerdem verspricht sie, dass die beiden immer Freunde bleiben würden.

Dunkelste NachtBearbeiten

Auf dem Rückweg von der Schlucht des WolkenClans trifft Veilchenpfote auf die verstorbene Nadelschweif, die sie zu einem schlafenden Kater führt. Sie erklärt ihrer Freundin, dass dieser Kater immer in ihrer Nähe sei und er sie auch sehen könne. Nadelschweif glaubt, dass er für die Clans wichtig sein könnte, deshalb bittet sie Veilchenpfote, ihn mitzunehmen. Als Nadelschweif verschwindet, wacht der Kater auf und sträubt sofort das Nackenfell. Veilchenpfote erzählt ihm, dass Nadelschweif sie zu ihm geführt habe. Überrascht fragt er, ob sie die Kätzin auch sehen könne. Als Baum erfährt, dass Veilchenpfote eine Clan-Katze ist, verdreht er die Augen, da diese seiner Meinung nach alles immer viel zu ernst nähmen. Die Schülerin geht daraufhin beleidigt weg und Baum folgt ihr, um sich zu entschuldigen. Schließlich bittet Veilchenpfote ihn, zur Senke zu kommen, sobald es dämmert.
Später wird Baum von Habichtschwinge angefaucht, da dieser ihn nicht kennt und für einen Eindringling hält. Veilchenpfote wacht auf und klärt ihre Gefährten über Baum und Nadelschweifs Worte auf. Als Nesselfleck fragt, ob Baum überhaupt mitkommen wolle, erwidert dieser, dass er gerade nichts anderes vor hätte. Habichtschwinge fragt Baum, ob er ein Streuner sei. Dieser antwortet, dass er nicht genau wisse, was ein Streuner ist. Dann erzählt er noch, dass er in der Wildnis geboren sei und seine Mutter ihn verlassen habe, sobald er alt genug gewesen sei, um zu jagen. Von Zweibeinern halte er sich schon sein ganzes Leben fern, da diese Katzen mit Essen in ihre Nester lockten. Anschließend bekommt er die Erlaubnis, mit zum See zu kommen.
Im WindClan-Territorium angekommen erklärt Baum, dass ihn hier Krieger verjagt hätten, als er das letzte Mal hier gewesen sei. Habichtschwinge versichert, dass so etwas dieses Mal nicht vorkommen würde. Beim WolkenClan angekommen fällt Sandnase als erstem die Anwesenheit von Baum auf. Veilchenpfote erzählt ihrem Clan von Nadelschweif und ihren Worten und Pfützenglanz bemerkt, dass die Hinterpfote von Baum sechs Zehen besitzt. Somit muss er die Katze aus Maulbeerglanz' Vision sein. Blattstern akzeptiert Baums Anwesenheit vorläufig.
Am See treffen sich dann die Heilerkatzen zusammen mit Baum. Blattsee erklärt, dass Baum tote Katzen, die ihren Weg zum SternenClan noch nicht gefunden haben, sichtbar machen könne. Deshalb sind auch die ehemaligen SchattenClan-Katzen vor Ort, um mit ihren gefallenen Kameraden sprechen zu können. Schließlich blickt Baum auf das Wasser hinaus und die von Dunkelschweif ertränkten Katzen erscheinen, um ihren Clan-Gefährten eine Botschaft zu übermitteln. Baum kann die Menge an Katzen jedoch nicht so lange dort halten, weshalb sie nach einiger Zeit wieder verschwinden. Entschuldigend fragt Baum, ob sie alles nötige überbracht hätten. Blattsee bejaht dies und bedankt sich bei Baum.

Fluss aus FeuerBearbeiten

Baum liegt ausgestreckt auf einem Stein in der Sonne, als Veilchenglanz, die ein Farnbündel hinter sich herzieht, auf ihn aufmerksam wird. Sie fragt ihn verärgert, ob er nicht helfen wolle. Als er sie anblickt, bekommt Veilchenglanz jedoch ein schlechtes Gewissen und will sich entschuldigen, jedoch wird Baum in dem Moment von Blattstern gerufen. Die Anführerin fragt Baum, ob er sich schon entschieden habe, ob er dem WolkenClan beitreten möchte, da er nun jede Menge Zeit zum Nachdenken gehabt hätte. Baum antwortet, dass er sich nicht sicher sei, ob er sich an ein Clanleben gewöhnen könne, da er sein ganzes Leben als Einzelläufer verbracht hätte. Blattstern stellt klar, dass er nicht ewig als Besucher hier bleiben könne und sich entscheiden müsse. Sie rät ihm, sich als Kriegerschüler zu probieren. Sich die Brust leckend, antwortet Baum, dass ein Lebens als Schüler nicht spaßig aussehe. Geduldig erwidert Blattstern, dass es den anderen Katzen gegenüber nicht fair wäre, wenn er hierbliebe, aber nichts beitrage. Tupfenwunsch mischt sich ein und meint, dass es Baum vielleicht bestimmt sei, als Heilerschüler zu leben, da er ja schon einige Visionen gehabt hätte. Wenig begeistert stimmt Baum diesem Vorschlag schließlich zu. Als er zurück zu seinem Bau geht, kommt Veilchenglanz auf ihn zu und fragt, ob Tupfenwunsch recht haben könnte. Baum ist sich unsicher, da er ja die ganzen Namen der Kräuter lernen müsse und Heilerkatzen sich ständig über komisches Zeug unterhielten. Um das Thema zu wechseln, fragt Veilchenglanz ihn, ob er Nadelschweif in letzter Zeit gesehen habe, und Baum verneint. Hinzufügend meint er dann, dass diese vielleicht schon beim SternenClan sei.
Tupfenwunsch und Pfützenglanz streiten sich darüber, welche Methode zum Trocknen der Kräuter besser geeignet sei: Die des WolkenClans oder die des SchattenClans. Baum mischt sich ein und fragt, ob das wirklich eine so große Rolle spiele, solange das Ergebnis dasselbe sei. Die beiden blicken ihn verärgert an, jedoch bleibt Baum ganz gelassen sitzen, als würde er die Aufregung nicht begreifen.
Einen halben Mond später teilt Blattstern Baum einer Patrouille mit Sandnase und Veilchenglanz zu, da er kein Interesse daran zeigt, die Heilerkünste zu erlernen. Baum hört nicht zu und fragt Blattstern entschuldigend, was sie gesagt habe. Zuerst protestiert er, jedoch lässt Baum sich dann doch überreden mitzukommen. Während der Patrouille schlendert Baum oft davon oder bleibt stehen, um zu gähnen, was Sandnase verärgert. Veilchenglanz zeigt ihm, wie man eine Geruchsmarkierung setzt, aber als sie ihn nur einen Moment aus den Augen lässt, legt sich Baum auf einen Felsen und lässt sich sonnen. Sandnase reißt der Geduldsfaden und sie ziehen in erhöhtem Tempo weiter. Als die drei Geruchsspuren fremder Katzen entdecken, rät Veilchenglanz Baum, zurückzubleiben. Er sagt jedoch, dass er keinesfalls weglaufen und sie alleine kämpfen lassen werde. Sie sehen Seidenbart und Schafgarbenblatt im alten SchattenClan-Lager. Sandnase geht voraus, hinter ihm Veilchenglanz, und Baum bildet die Nachhut, falls von hinten weitere Katzen auftauchen. Sie sehen, dass Schafgarbenblatt Junge erwartet, und Baum fragt mitfühlend, ob Sandnase wirklich eine schwangere Königin angreifen würde. Zusammen führen sie die beiden Katzen ins WolkenClan-Lager zu Blattstern. Nachdem diese die beiden weggeschickt hat, streift Baum sanft mit seinem Schwanz über Veilchenglanz' Flanke und fragt, was sie bedrücke. Sie erzählt, wie Seidenbart Dunkelschweif geholfen habe, Nadelschweif zu ertränken, und Baum ist geschockt, da er davon noch nicht gehört habe, und meint, dass er jetzt wohl bleiben und auf Veilchenglanz aufpassen müsse. Sie fragt noch, ob er irgendwelche Geisterkatzen bei den beiden Abtrünnigen gesehen habe, und Baum bestätigt, einen dunkelbraunen Kater mit Fellschopf auf dem Kopf gesehen zu haben.
Ein weiteres Mal wird Baum zu Blattstern gerufen, die allmählich die Geduld mit ihm verliert, da er den ganzen Tag nur in der Sonne liegt. Baum meint, dass ihm weder das Leben einer Heilerkatze noch das eines Kriegers liege. Blattstern will, dass er eine Aufgabe für sich finde, und zwar bald. Veilchenglanz kommt ihm zuhilfe und fragt, ob er mit ihr jagen gehen möchte. Zögernd stimmt Baum zu und Blattstern ist sichtlich erleichtert, dass er mal etwas anderes macht, als faul herumzuliegen. Draußen zeigt ihm Veilchenglanz die Jagdstellung, die Baum spöttisch nachstellt, indem er sich auf den Rücken legt. Als er es danach richtig versucht, fällt Veilchenglanz auf, wie schnell er die Position beherrscht. Sie weist ihn an, sich vorwärtszuschleichen, und Baum tut es - bis er eine kleine Böschung herunterpurzelt und in einem Laubhaufen landet. Veilchenglanz kommt nachsehen, ob es ihm gut gehe, und Baum beschwert sich sarkastisch, dass sie ihn nicht zum Stehenbleiben aufgefordert habe. Baum erklärt dann, dass er seine eigene Art zu Jagen habe, und nennt es sich in einen Strauch verwandeln. Man müsse dabei wie ein Busch denken - die Beine seien Äste, die Krallen Zweige. Dann sitze man ganz still da und warte auf Beute. Unglaublicherweise kommt wirklich eine Maus vorbei und Baum klatscht eine Pfote auf den Wühler. Veilchenglanz ist beeindruckt und meint amüsiert, dass keiner außer Baum so jagen könne. Die beiden werden plötzlich auf eine Bewegung im Unterholz aufmerksam und sehen Wacholderkralle, der Richtung ehemaliges SchattenClan-Lager läuft. Baum entscheidet, ihm zu folgen, und sie sehen ihn dort mit Seidenbart und Schafgarbenblatt. Baum sagt zu ihnen, dass sie ihm einen Grund nennen sollten, Blattstern nicht davon zu erzählen. Baum schlägt vor, dass Blattstern sie vielleicht bleiben lassen würde, bis Schafgarbenblatt ihre Jungen zur Welt gebracht habe. Dann gehen sie mit den Eindringlingen zurück und bringen den Vorschlag zu Blattstern. Nachdem sich die meisten SchattenClan-Katzen für Seidenbart und Schafgarbenblatt einsetzen, sind die WolkenClan-Katzen dagegen. Baum mischt sich schließlich ein und meint, dass es eine Lösung geben müsse, die alle zufriedenstelle. Er fragt die ehemaligen SchattenClan-Katzen, ob sie beim WolkenClan bleiben oder wieder einen eigenen Clan bilden wollten, worauf sich alle für den WolkenClan entscheiden. Baum schlägt schließlich vor, die beiden solange im Lager zu lassen, bis die Jungen da seien. Er argumentiert, dass andere Katzen hier ebenfalls Dunkelschweif gefolgt seien und sich geändert hätten. Blattstern stimmt zu, unter der Voraussetzung, dass Baum für die beiden verantwortlich ist.
Während eines Sturms zieht sich die Jagdpatrouille von Veilchenglanz ins Lager zurück. Dort angekommen sieht sie den gelben Kater im Schutz eines Felsens und ist erleichtert. Nachdem sie ihre Beute abgelegt hat, läuft Veilchenglanz schnurstracks zu Baum und erkundigt sich, ob alles in Ordnung sei, was dieser bejaht.
Blattstern teilt auf der nächsten Großen Versammlung mit, dass Baum dem WolkenClan nun beigetreten und ein Schlichter sei. Mehrere Katzen rufen ihre Zustimmung und argumentieren, dass Baum, da er nicht in den Clans geboren worden sei, die Konflikte anders sehen könne, als mit den Vorstellungen einer Clan-Katze. Das Angebot eines Kriegernamens seitens Blattstern lehnt er ab, da er den Namen Baum als schlicht und einfach - wie sich selbst - bezeichne.

Wütender SturmBearbeiten

Sandnase und Minzfell unterhalten sich darüber, dass der WolkenClan mit Baum nun noch eine weitere Katze durchzufüttern habe, dieser nie an Patrouillen teilnehmen muss und er sich auch nicht dafür anbiete, aber dafür gerne am Frischbeutehaufen bediene. Veilchenglanz wirft ein, dass er sich an Beute nehmen kann, was er will, da er nun zum Clan gehört. Minzfell erwidert, dass er doch nicht einmal das Gesetz der Krieger kenne, woraufhin Veilchenglanz erklärt, dass er dem Clan ja auch nicht als Krieger, sondern als Schlichter beigetreten ist. Als Minzfell ihm vorwirft, bisher noch nichts geschlichtet zu haben, verteidigt Veilchenglanz ihn, indem sie meint, dass es eben noch nichts zu schlichten gab, und Tupfenwunsch ergänzt, dass es zwar ungewohnt sei, eine Katze mit einer fremden Rolle im Clan zu haben, sie aber glaube, dass Blattstern mit Baums Aufnahme das richtige getan hat und er außerdem eine beruhigende Wirkung auf andere habe. Sandnase ist weiterhin nicht zufrieden mit ihm, da er dem Clan weder auf Patrouillen noch beim Reparieren von Bauen hilft und es immer wieder schafft, sich herauszureden. Veilchenglanz ist der Meinung, dass Baum ein gutes Herz hat und sich noch als nützlich für den Clan erweisen werde. Minzfell merkt an, dass es so wirke, als würde Veilchenglanz Baum sehr gern haben, was diese nicht verneint.
Als Sandnase und Minzfell Blattstern von SchattenClan-Gerüchen auf ihrer Seite der Grenze berichten, hebt Baum, der ausgestreckt in der Sonne liegt, schläfrig den Kopf und schaut zu ihnen. Kurz darauf bittet Blattstern ihn um Rat und Baum meint, dass sie vorsichtig sein und sich nicht vom SchattenClan provozieren lassen sollten, bevor sie reagieren sollten sie zunächst mehr Informationen haben. Er schlägt vor, selbst zur SchattenClan-Grenze zu gehen und sich dort aufzuhalten, bis er einem SchattenClan-Krieger begegnet, mit dem er sich unterhalten kann. Der Vorschlag wird von Blattstern angenommen und Veilchenglanz begleitet Baum. Sie zeigt ihm, wo sich die Grenzmarkierungen befinden und er führt sie davon weg, um nicht zu verdächtig zu wirken. Veilchenglanz genießt es, Zeit allein mit Baum zu verbringen. Als Baum kurz darauf versehentlich beinahe die Grenze übertritt, schlägt sie ihm vor, öfter auf Patrouille zu gehen, um sich ihre Lage und Gerüche merken zu können, wovon Baum nicht sonderlich begeistert ist, da er Patrouillen für viel Aufwand mit wenig Nutzen hält. Veilchenglanz überlegt, ob er sich jemals im Clan eingewöhnen werde oder ob er irgendwann weiterziehen wird.
Als Kleefuß auftaucht, geben die beiden vor, mitten in einem Gespräch zu sein und Baum fragt sie über die aktuelle Situation im SchattenClan aus und weist sie unauffällig darauf hin, auf die Grenze zu achten. Als Veilchenglanz ihn fragt, ob er den SchattenClan für eine Bedrohung hält, gibt er zu, dass er sich nicht sicher ist und der WolkenClan die Augen offen halten sollte.
Auf dem Weg zur Großen Versammlung folgt Veilchenglanz Baum über den Baumstamm auf die Insel und unterhält sich anschließend mit ihm über seine mögliche Aufgabe auf der Versammlung.
Während Tigerstern spricht, beobachtet Baum ihn voller Interesse. Als ein Streit zwischen Blattstern und Tigerstern ausbricht, ruft Baum dazwischen, dass es einen Weg geben müsse, eine Lösung zu finden. Brombeerstern schlägt vor, dass die beiden Anführer mit Baum sprechen sollten, dieser willigt ein, sich darum zu kümmern, wofür Brombeerstern sich bei ihm bedankt. Nach der Versammlung fragt Tigerstern Brombeerstern, wie denn ein Einzelläufer wie Baum die Clangrenzen verstehen soll und ob er überhaupt wisse, wie Clankatzen denken. Brombeerstern beharrt darauf, dass auf der Versammlung beschlossen wurde, dass Baum sich darum kümmert.
Baum lässt das Treffen zwischen Tigerstern und Blattstern auf ruhigem neutralem Territorium stattfinden. Er hofft, dass sie gemeinsam einen Kompromiss finden werden. Als nur Wacholderkralle aus dem SchattenClan auftaucht, fragt Baum ihn, wo Tigerstern ist. Er ist der Meinung, dass sie sich auch ohne den SchattenClan-Anführer unterhalten sollten. Wacholderkralle und Blattstern lassen ihn kaum ausreden. Baum schlägt vor, die Territorien beider Clans auf bisher ungenutztes Territorium auszuweiten anstatt sich um die alten Gebiete zu streiten, da beide mehr Land brauchen. Als das Treffen ohne Entscheidung zuende geht, beschwert Baum sich, dass er kaum zu Wort gekommen ist und er sie dazu hätte bringen müssen, ihm zuzuhören. Er bittet um mehr Zeit, um den Konflikt ohne Einsatz von Krallen zu lösen. Als Blattstern widerspricht, fragt er sie, warum sie ihn zum Schlichter ernannt hat, wenn sie ihn nicht schlichten lässt. Baum beharrt darauf, dass Kämpfen keine Lösung ist. Als ihm keiner zustimmt, fragt er, warum er überhaupt noch seine Zeit mit seinem Einsatz dafür verschwendet, und geht weg. Veilchenglanz erinnert sich daran, dass Baum sein altes Leben für den Clan aufgegeben hat und die Ablehnung des Clans nun schmerzen muss. Als sie ihm hinterhergehen will, hält Blattstern sie zurück, um ihm Zeit für sich zu geben, damit er erkennen kann, dass sie keine andere Wahl als zu kämpfen haben.
Als Kieselpfote fragt, ob sie bei einem Kampf gegen den DonnerClan auch gegen ehemalige Clangefährten von ihnen kämpfen müssten, erklärt Veilchenglanz, dass es keinen Kampf gegen den DonnerClan geben werde, da Baum für Frieden sorgt. In Gedanken hinterfragt sie dies allerdings, da sie sich nicht sicher ist, ob Baum das weiterhin kann. Sie denkt daran, wie gedemütigt er sich fühlt und hofft, dass er den Clan nicht verlässt.
Rest folgt


Staffel 7Bearbeiten

Verlorene SterneBearbeiten

Folgt

Eisiges SchweigenBearbeiten

Folgt
Spoiler
Spoiler-Warnung: Es folgen Informationen, die konkrete Inhaltsangaben enthalten.

Veil of Shadows

Folgt

Darkness Within

Folgt


Special AdventureBearbeiten

Tigerherz' SchattenBearbeiten

Baum wird nicht namentlich erwähnt, allerdings kommen Erlenherz und Maulbeerglanz zum SchattenClan, um Eschenstern von Maulbeerglanz' Vision über eine Katze mit sechs Zehen zu erzählen.

Eichhornschweifs HoffnungBearbeiten

Folgt
Spoiler
Spoiler-Warnung: Es folgen Informationen, die konkrete Inhaltsangaben enthalten.

Graystripe's Vow

Folgt


Short Adventure

Tawnypelt's Clan

Baum tritt im Buch nicht auf, ist aber in der englischen Hierarchie als Schlichter aufgelistet.

Pebbleshine's Kits

Folgt

Tree's Roots

Folgt

SonstigesBearbeiten

WissenswertesBearbeiten

  • Auf der offiziellen Webseite gibt es folgenden Artikel über ihn: Character Spotlight - Tree
  • Wie alle Katzen, die von den Schwestern abstammen, kann er mit den Toten[29] und nicht zum SternenClan gehörenden Katzen reden.[23] Ungewöhnlich ist allerdings, dass sich diese Gabe bei ihm erst relativ spät bemerkbar gemacht hat und dass er diese Katzen für andere Katzen sichtbar machen kann.[23]
  • Der Titel "Schlichter" war eine einmalige Sache für Tree, da er noch nicht bereit war, ein Krieger zu sein.[30]

FehlerBearbeiten

  • Er wird im Deutschen einmal mit einem tatsächlichen Baum verwechselt, als es heißt "(...) und trat hinter einem Baum hervor.".[31]
  • In Eichhornschweifs Hoffnung wird er einmal fälschlicherweise als Krieger bezeichnet.[10]

FamilieBearbeiten

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Unbekannte Hauskätzchenfamilie
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
fehlende Generationen
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Mehr
 
Root
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Mondlicht
 
 
 
Jack
 
 
Cloud
 
Mud
 
unbekannt
 
Habicht
 
 
 
 
 
 
 
Schnee
 
unbekannt
 
Sturm
 
unbekannt
 
Petal
 
unbekannt
 
Ginster
 
 
unbekannt
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Veilchenglanz
 
Baum
 
Sonnenaufgang
 
Ice
 
Unbekannte Würfe
 
Unbekannte Kater
 
Blatt
 
Mond
 
Eichhörnchen
 
Hagel
 
Sperling
 
Snail
 
Chestnut
 
 
Haze
 
 
Stein
 
Gras
 
Stream
 
 
Bach
 
Unbekannter Kater
 
Unbekannte Kätzinnen
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Wurzelpfote
 
Nadelpfote

    = männlich
    = weiblich
    = Geschlecht unbekannt
* = Charakter doppelt im Stammbaum vorhanden
In der Familienliste fett gedruckt = bekannte Wurfgefährten


BeziehungenBearbeiten

  • Blattstern: Baum verärgert die Anführerin des WolkenClans oft damit, dass er nur in der Gegend herumliegt und sich sonnen lässt oder faulenzt.[24][25][26] Doch dürfte ihr etwas an ihm liegen, da sie auf einer Großen Versammlung verkündet, dass Baum im WolkenClan aufgenommen wird und eine eigene, neue Rolle bekommt.[7]
  • Veilchenglanz: Schon bei ihrer ersten Begegnung zieht Baum sie auf und redet mit ihr auf seiner eigenen Art von Humor.[32] Je länger er dann im WolkenClan lebt, desto näher kommen sich die beiden. Dies fällt auch Habichtschwinge und Zweigpfote auf.[33][34] Während einer von mehreren gemeinsamen Jagden zeigt Veilchenglanz Baum, wie man die Jagdstellung einnimmt, doch Baum fällt absichtlich eine kleine Böschung hinunter, da Veilchenglanz ihm nicht gesagt hat, dass er stehenbleiben soll, worauf er von Veilchenglanz dummer Fellball genannt wird.[35] Als er ihr seine eigene Jagdtechnik zeigt, den Strauch, erwischt er tatsächlich etwas und für Veilchenglanz fühlt sich die Zeit mit ihm gut an.[36] Ebenso himmelt sie Baum auf der Großen Versammlung mit großen, bewundernden Augen an.[37]

Character ArtBearbeiten

Diese Bilder sind eine Faninterpretation, die sich an Buchinhalten orientiert.

ZitateBearbeiten

Ich weiß zwei Dinge über Clan-Katzen. Sie mögen keine Fremden auf ihrem Land und sie nehmen alles viel zu ernst.
Baum in Dunkelste Nacht, Seite 277


Ich weiß nicht, was ich bin. Ich bin allein unterwegs, und ich jage und schlafe, wo ich will.
Baum auf Veilchenpfotes Frage, ob er ein Streuner sei in Dunkelste Nacht, Seite 278


Und ich habe noch mehr Neuigkeiten. Baum und ich haben entschieden, dass er beim WolkenClan bleibt und wir eine neue Clan-Aufgabe für ihn finden. Er soll ein Schlichter sein - so wie die Heilerkatzen Wunden und Krankheiten heilen, so soll er helfen, Streitigkeiten zu beenden.
Blattstern über Baum in Fluss aus Feuer, Seite 222


Ich habe ihn schon mehrere Male dabei beobachten können, wie er einen Streit geschlichtet hat. Er kann sehr gut Probleme lösen. Er findet Lösungen, die Clan-Katzen vielleicht gar nicht sehen.
Habichtschwinge über Baum in Fluss aus Feuer, Seite 222


Nein, ich bleibe bei Baum, vielen Dank. Das ist schön einfach, so wie ich auch.
Baum, als er das Angebot, einen Kriegernamen zu erhalten, ablehnt in Fluss aus Feuer, Seite 223


Eigentlich sollte er bei den Patrouillen aushelfen, aber mir ist aufgefallen, dass ihn Blattstern nie fragt und er sich auch nie freiwillig meldet.
Sandnase über Baum in Wütender Sturm, Seite 43


Baum hat eine Art, mit Katzen umzugehen, die sie entspannt.
Tupfenwunsch über Baum in Wütender Sturm, Seite 44


Du warst immer ein willensstarkes Junges.
Mondlicht zu Baum in Eichhornschweifs Hoffnung, Seite 113


Er hat ein Talent dafür, ein Problem so zu zerlegen, dass es sich viel besser verstehen lässt. Deshalb habe ich ihn ja auch zum Mediator ernannt.
Blattstern über Baum in Eichhornschweifs Hoffnung, Seite 319-320


Du hast nie an Grenzen geglaubt. Oder an Heimat. Aber manche Katzen möchten sich zugehörig fühlen. Sie wollen ein Zuhause haben, das für immer ihre Heimat bleibt.
Baum zu Mondlicht in Eichhornschweifs Hoffnung, Seite 326


QuellenBearbeiten

  1. 1,0 1,1 1,2 Dunkelste Nacht, Seite 278
  2. Fluss aus Feuer, Hierarchie
  3. Wütender Sturm, Seite 255
  4. Verlorene Sterne, Hierarchie
  5. Eichhornschweifs Hoffnung, Seite 113
  6. Fluss aus Feuer, Seite 42, 44
  7. 7,0 7,1 7,2 Fluss aus Feuer, Seite 222
  8. Eichhornschweifs Hoffnung, Seite 56
  9. 9,0 9,1 Eichhornschweifs Hoffnung, Seite 56-58
  10. 10,0 10,1 Eichhornschweifs Hoffnung, Seite 177
  11. Fluss aus Feuer, Seite 44
  12. 12,0 12,1 Englische Originalversion: Eichhornschweifs Hoffnung, Seite 94; Deutsche Version: Eichhornschweifs Hoffnung, Seite 113
  13. Englische Originalversion: Dunkelste Nacht, Seite 295
  14. 14,0 14,1 Englische Originalversion: Dunkelste Nacht, Seite 243; Deutsche Version: Dunkelste Nacht, Seite 278-279
  15. Englische Originalversion: Tree's Roots, Seite 96
  16. Englische Originalversion: Tree's Roots, Seite 128
  17. Englische Originalversion: Dunkelste Nacht, Seite 280; Deutsche Version: Dunkelste Nacht, Seite 319
  18. Englische Originalversion: Eichhornschweifs Hoffnung, Seite 43; Deutsche Version: Eichhornschweifs Hoffnung, Seite 57
  19. Englische Originalversion: Tree's Roots, Seite 148
  20. Dunkelste Nacht, Seite 282
  21. Dunkelste Nacht, Seite 274
  22. Dunkelste Nacht, Seite 283
  23. 23,0 23,1 23,2 Dunkelste Nacht, Seite 338
  24. 24,0 24,1 Fluss aus Feuer, Seite 40
  25. 25,0 25,1 Fluss aus Feuer, Seite 93
  26. 26,0 26,1 Fluss aus Feuer, Seite 130
  27. Fluss aus Feuer, Seite 133-134
  28. Fluss aus Feuer, Seite 223
  29. Eichhornschweifs Hoffnung, Seite 194
  30. Kates Blog
  31. Fluss aus Feuer, Seite 138
  32. Dunkelste Nacht, Seite 277-278
  33. Fluss aus Feuer, Seite 207
  34. Fluss aus Feuer, Seite 255
  35. Fluss aus Feuer, Seite 133
  36. Fluss aus Feuer, Seite 134
  37. Fluss aus Feuer, Seite 225
Hauptcharaktere bei Warrior Cats
Warrior Cats: Feuerstern
Die neue Prophezeiung: BrombeerkralleBlattseeFederschweifSturmpelzEichhornschweif
Die Macht der drei: HäherfederLöwenglutDistelblatt
Zeichen der Sterne: HäherfederLöwenglutTaubenflugEfeuseeFlammenschweif
Der Ursprung der Clans: Grauer FlugDonnerWolken
Vision von Schatten: ErlenherzVeilchenglanzZweigast
Das gebrochene Gesetz: SchattenhelleWurzelpfoteStachelfrost
Special Adventures: FeuersternBlausternBlattsternStockStreifensternGelbzahnRiesensternBrombeersternMottenflugHabichtschwingeTigerherzBeerenherzKrähenfederEichhornschweifGraustreifMonkeystar
Short Adventures: DistelblattNebelsternWolkensternTigerkralleBlattseeTaubenflugAhornschattenGänsefederRabenpfoteTüpfelpfoteKiefernsternDonnersternRotschweifBernsteinpelzSchattensternKieselglanzBaumMottenflügelMinkaPunktfellSchwarzfuß
Mangas:

MillieGraustreifGeißelSashaRabenpfoteMikuschBlattsternSolFederschweifMoorkralle

Kurzgeschichten:

TüpfelblattFeuersternBlattseeFunkelnder BachSchattenGraustreif

Bonusszenen: BlumeStrömender FlussWindSonnenschattenSchieferEichhornschweifNadelschweifTaubenflugNesselspritzerMaulbeerglanzHäherfeder
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.