FANDOM


Jagdtechniken (Original: Hunting skills) sind absolut überlebenswichtig für die Clans. Sie sind eine der ersten Lektionen bei der Ausbildung eines Schülers.

GrundlagenBearbeiten

Windseite und das KauernBearbeiten

  • Man muss immer darauf achten, von welcher Seite der Wind kommt. Nähert man sich von der Windseite, kann die Beute einen riechen, bevor man sich anschleicht.
  • Das Kauern ist die wichtigste Übung zum Jagen. Beim Kauern muss man darauf achten, möglichst viel Gewicht auf die Oberschenkel zu legen.
    • Außerdem sollte man beim Schleichen darauf achten, sich nicht zu tief zu ducken, damit der Bauch nicht den Boden streift. Außerdem sollte man den Schweif immer über dem Boden halten, damit keine Gräser/Blätter rascheln.
    • Auch darf man nicht vergessen, genau auf seine Umgebung zu achten und sich nicht nur auf die richtige Haltung zu konzentrieren.

VerhaltenBearbeiten

Bevor man sich an etwas anschleicht, sollte man so genau wie möglich herausfinden, wo die Beute sich befindet, auch wenn dies das Jagen in die Länge zieht. Eine Lektion, die Schüler früh lernen: Geduld und Ruhe sind wichtig.

UmgebungBearbeiten

Der Rest kommt auf die Beute und Umgebung an. Während es im offenem Gelände auf Schnelligkeit ankommt, braucht man im Unterholz gute Anschleichkünste. Der Wind muss der Katze immer den Geruch der Beute zutragen, sonst kann die Beute die Katze riechen!

TechnikenBearbeiten

DonnerClanBearbeiten

MäusefangBearbeiten

Eine Maus fühlt die Katze, bevor sie sich nähert. Die Katze muss ihr Gewicht auf die Oberschenkel verlagern und leicht und leise auftreten.

EichhörnchenjagdBearbeiten

Die Katze muss dem Eichhörnchen den Weg zum Baum abschneiden, dafür muss sie sowohl schnell und leise als auch mit dem Bauch dicht am Boden vorwärts kriechen.

VogelfangBearbeiten

Die Katze muss sich schnell und leise vorwärts schleichen, mit dem Bauch dicht am Boden und gesenktem Schwanz. Sobald die Katze nah genug am Vogel ist, muss sie, ohne zu zögern, springen, sonst könnte der Vogel sie bemerken.


FlussClanBearbeiten

FischfangBearbeiten

Fisch2

Der Schatten der Katze darf nicht auf das Wasser fallen. Sie muss die Pfote still in der Luft halten, bis sie einen Fisch sieht. Dann muss ihre Pfote mit ausgefahrenen Krallen vorschnellen und die Katze muss, sobald sie den Fisch spürt, die Pfote einrollen und aus dem Wasser ziehen.


SchattenClanBearbeiten

Das SchattenClan-Territorium besteht aus Kiefernwäldern und Sümpfen, die Katzen verlassen sich auf den Schutz der Dunkelheit.

SalamanderfangBearbeiten

Salamander können nach der Nacht nur schnell weglaufen, wenn sie in der Sonne lagen, sonst haben sie nicht genügend Energie. Die Katze muss ihn also in den Schatten jagen und sich dort ganz leise und vorsichtig anschleichen und ihn dann fangen.

NachtjagdBearbeiten

Eine Katze, die in der Nacht jagt, hat einen großen Vorteil, da sie in der Nacht gut sehen kann, was manche andere Tiere nicht können. Allerdings ist es in der Nacht auch sehr still, deswegen muss die Katze (besonders bei Kaninchen) leise und ruhig sein. Die Katze muss sich vorsichtig im Schatten anschleichen.


WindClanBearbeiten

Im WindClan-Territorium gibt es kaum Deckung um sich anzuschleichen, sodass die Katzen darauf angewiesen sind, ihrer Beute hinterherzujagen.

KaninchenjagdBearbeiten

Kaninchen hören sehr gut. Die Katze muss möglichst leise sein und sich im Schatten auf das Kaninchen zubewegen. Sowohl der Atem der Katze als auch ihre Bewegungen müssen ruhig und langsam sein. Nur sehr schnelle Katzen können den Kaninchen hinterherjagen.


WolkenClanBearbeiten

Vogeljagd auf BäumenBearbeiten

Die Katze muss, sobald sie den Vogel auf dem Baum gesehen hat, leise und langsam, aber fließend, auf der anderen Seite des Baumes nach oben klettern. Sobald die Katze auf gleicher Höhe ist, muss sie sich geduldig langsam vorwärts bewegen. Sobald die Katze nah genug ist, muss sie mit den Vorderpfoten voran auf den Vogel springen und ihn sich schnappen


Stamm des eilenden WassersBearbeiten

Beutejäger und Höhlenwächter gehen gemeinsam auf die Jagd. Die Höhlenwächter passen auf, dass die Raubvögel sich nicht unbemerkt nähern und die Katzen angreifen, während die Beutejäger sich auf die Jagd konzentrieren.

MäusejagdBearbeiten

Sobald die Katze eine Maus erblickt, muss sie in den Himmel blicken und schauen, ob sie einen Raubvogel sieht. Wenn dort einer ist, muss die Katze warten, bis er der Maus nah genug ist und dann beide zusammen fangen.

Siehe auchBearbeiten

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.