Fandom


Dieser Artikel ist stark ausbaufähig und muss verbessert werden. Du kannst dem Warrior Cats Wiki helfen, indem du ihn erweiterst. Auf der Diskussionsseite findest du Details.


Klee (Original: Clover) ist eine rot-weiße Kätzin mit gelben Augen.[11]

LebensgeschichteBearbeiten

Folgt

AuftritteBearbeiten

Staffel 5Bearbeiten

Der geteilte WaldBearbeiten

Nachdem Grauer Flug ein Kaninchen fängt, beschwert sich ihr Bruder darüber, dass der Fang eigentlich seiner Mutter gehört hätte. Daraufhin sieht Grauer Flug Wolfsmilch und Klee, die sich an Wolfsmilch schmiegt, hinter ihm, und ist geschockt, dass die beiden noch dürrer als Silberdistel sind. Er möchte ihnen das Kaninchen geben, doch Wolfsmilch lehnt dies ab. Daraufhin fragt Klee ihre Mutter, ob sie nicht einen Bissen haben könnten, wenn Grauer Flug doch unbedingt teilen möchte, doch Wolfsmilch lehnt das Kaninchen weiterhin ab. Darauf sieht Grauer Flug Klee an, und erinnert sich an seine Schwester, die auch verhungert ist, und sagt, dass er niemals ein weiteres Junges verhungern lassen würde. Klee ist geschockt davon, und fragt, ob sie auch so enden müssen wie Brombeere. Wolfsmilch antwortet ihr, das sie das nicht werden, und Brombeere von Anfang an sehr kränklich war.
Als Grauer Flug Wolfsmilch überzeugt hat, das Kaninchen anzunehmen, gibt sie Klee und Silberdistel jeweils einen Bissen und frisst dann auch. Klee sagt, dass ihr warm ist, als die Drei fertig gegessen haben. Währenddessen versucht Grauer Flug Wolfsmilch zu überreden Wolkenhimmel beizutreten, diese legt jedoch nur ihren Schweif um Klee. Silberdistel bettelt sie an, Wolkenhimmel beizutreten, und als Grauer Flug ihr verspricht, dass sie ihnen nichts tun würden, geht sie und Klee trottet ihr mit hoch erhobenen Schweif hinterher. Silberdistel holt sich noch schnell einen Bissen vom Kaninchen und rennt ihnen dann hinterher.
Später sucht Wolkenhimmel nach den Dreien und denkt daran, wie er sie an der Grenze komplett ausgehungert antraf und ihnen deswegen Erles und Birkes Nest gab und sie aufnahm bevor sie überhaupt fragen konnten. Als er sie gefunden hat, kam Himmelsstern und forderte Klee und Silberdistel zu einem Wettrennen zu dem Frischbeutehaufen. Klee sagt, dass Wolfsmilch ihnen sagte, dass sie nur Beute nehmen sollten, wenn sie ihnen angeboten wurde. Himmelsstern bietet ihnen daraufhin Beute an. Wolfsmilch kommt dann aus dem Bau heraus und sagt, dass sie sich nicht die beste Beute nehmen sollten, weil diese den Kriegern zusteht, doch Himmelsstern widerspricht und sagt, dass sie sich nehmen sollen, was ihnen zusteht.
Nach dem Rennen behauptet Silberdistel Erster gewesen zu sein, doch Klee sagt, dass sie näher am Frischbeutehaufen ist und schnappt sich eine Maus, die sie zurück zu Wolfsmilch trägt. Silberdistel beschwert sich darüber, aber Himmelsstern sagt ihm, er solle seiner Schwester helfen die Maus zurückzutragen. Klee versuchte gerade die Maus, die an einer Wurzel hängen geblieben ist, loszukriegen, doch schaffte es nicht. Ihr Bruder half ihr, die Maus loszubekommen, worüber sie sehr dankbar war.
Kurz darauf sieht Wolkenhimmel, wie Klee sich eine Maus mit Wolfsmilch teilt, während Silberdistel sich auch eine Maus mit Himmelsstern teilt. Wolkenhimmel geht zu ihnen und fragt Wolfsmilch, ob sie auf die nächste Jagdpatrouille mitkommen möchte, was sie bejaht. Silberdistel fragt darauf, ob er auch mitkommen kann, doch Wolkenhimmel sagt, dass er noch nicht darf, und fragt Erle und Birke, ob sie Klee und ihrem Bruder Jagdtechniken beibringen möchten. Die beiden nehmen die Zwei mit in die Mitte des Lagers und fangen gleich an.
Am nächsten Morgen trainieren Erle und Birke mit Klee und Silberdistel, und Birke befiehlt Klee ihre Hinterläufe weiter unter ihren Körper zu schieben. Diese antwortet darauf, dass es dann noch schwieriger sei, doch Birke sagt nur, dass es ihr nur am Anfang so vorkommt. Als sie versucht zu springen, rutscht sie jedoch aus und ihr Bruder lacht sie aus. Sie sagt ihm, dass er es doch versuchen soll, was er auch tut und den Sprung schafft. Darauf schnaubt sie und versucht den Sprung erneut und schafft ihn, während Erle sie lobt.
Als Wolfsmilch bei Wolkenfleck ist, weil ihre Brust belegt ist, gibt er ihr Wurmkraut und sagt ihr, dass sie Klee vorbeischicken soll, falls es nicht besser wird.
Klee ruft nach Donner, und möchte ihm zeigen, wie weit sie springen kann. Dieser lobte sie und sie antwortete darauf, dass sie weiter springen kann als Silberdistel, doch dieser widerspricht.
Am Tag darauf ist Wolfsmilch krank, und Klee und Silberdistel werden erwähnt, wie sie in den Zweigen über ihr herumklettern.
Als Wolkenhimmel und Himmelsstern zurück ins Lager zurückkommen, beschuldigt Blatt gerade Wolfsmilch, Klee und Silberdistel, dass sie seine Maus gegessen haben. Blüte beschützt die Drei und diskutiert mit ihm darüber, dass es nicht seine Maus gewesen ist. Klee versteckt sich währenddessen mit aufgerissenen Augen unter dem Bauch von ihrer Mutter.
Nachdem Donner daraufhin das Lager zusammen mit Blatt, Eulenauge, Blitzschweif, Rotauge und Wolkenfleck endgültig verlässt, folgt Wolfsmilch zusammen mit Klee und Silberdistel ihm. Blatt möchte sie zwar aufhalten und sagt, sie sollen umkehren, doch Donner lässt sie mitkommen.
Als die Gruppe ihr neues Lager findet, geht Klee hinein und fragt, ob sie hier schlafen werden. Danach legt sie sich mit ihrem Bruder und ihrer Mutter in einem Nest nieder und wirft Blatt einen misstrauischen Blick zu.
Ein paar Tage später sieht Donner, wie Rotauge mit Klee und Silberdistel spielt, was er unglaublich findet, weil der Kater dies normalerweise nicht zulässt.

Der SternenpfadBearbeiten

Donner findet eine Drossel und denkt, dass sie eine gute Beute für Klee und ihren Bruder wäre. Dabei erwähnt er, dass die beiden gerade vier Monde alt sind.
Als er und Blitzschweif wieder zurück ins Lager kommen, rennen Klee und Silberdistel auf sie zu, dabei rannte er zu Blitzschweif und sie zu Donner. Donner denkt darüber nach, bald lebende Beute ins Lager mitzubringen, um den beiden das Jagen beibringen zu können. Sie fragt ihn, ob er etwas gefangen hat, und er gibt ihr seine Maus.
Bei der darauffolgenden Jagdpatrouille bettelt Silberdistel mitzukommen, doch Eulenauge lehnt ab, und Wolfsmilch sagt ihm, dass sie ihn hier brauchen, um auf das Lager aufzupassen. Nachdem Silberdistel sagt, dass sie das nur sagt, damit er im Lager bleibt, lacht Klee und sagt, dass man ihm immer eine spezielle Aufgabe geben muss, denn sonst würde er so jammern wie am Vortag als Wolfsmilch ihn nicht im Regen spielen ließ. Donner verspricht ihnen, sie später auf eine Patrouille mitzunehmen, und die zwei gehen zu Blitzschweif essen.
Dieser erzählt ihnen, wie er die Drossel gefangen hat und Klee scheint sehr interessiert zuzuhören. Sie fragt, ob er ihnen zeigt wie man auf Bäume klettert. Rotauge sagt daraufhin, dass sie keine Eichhörnchen sind.
Eulenauge rennt zurück ins Lager und Klee weiß schon vorher, dass es Eulenauge ist. Silberdistel sagt, dass sie das geraten hat, doch sie sagt, dass sie fast so gut riechen kann wie Rotauge, der ihr zustimmt.
Wolkenhimmels Patrouille, darunter Eichelfell, betreten das Lager und Klee und Silberdistel rennen auf sie zu. Klee fragt sie aufgeregt, ob sie sich noch an sie erinnern kann, worauf Silberdistel sagt, dass sie das sicher nicht kann, weil die zwei schon groß sind. Wolkenhimmel sagt wütend, dass dieses Gespräch nichts für Junge ist und fragt Donner, ob sie keine Pflichten haben. Als Wolfsmilch fragt was los ist, sagt Klee, dass Wolkenhimmel will, dass sie Pflichten erfüllen soll, woraufhin Wolfsmilch die zwei wütend wegführt.
Als Donner wiederkommt von seinem Besuch bei Wolkenhimmel, rennt Klee auf ihn zu und sagt, dass eine Patrouille überfallen wurde. Wolfsmilch macht sich währenddessen Sorgen um die Streuner, die die Patrouille überfallen hat, und Eulenauge sagt ihr, dass er auf sie, Silberdistel und Klee aufpassen wird. Silberdistel sagt, dass er auch auf Klee aufpassen kann, doch diese antwortet darauf, dass sie niemanden braucht, der auf sie aufpasst.
Blitzschweif verkündet darauf, dass der ganzen Clan, einschließlich Klee und Silberdistel, Kampftechniken lernen wird.
Wolfsmilch erwähnt bei den anderen Clans, dass Blitzschweif Klee und Silberdistel viele Kampftechniken beigebracht hat. Großer Schatten erzählt, dass sie Taunase, Adlerfeder und Sturmpelz jeweils eine Katze zugewiesen hat. Donner gefällt diese Idee, und Blatt meldet sich freiwillig, Klee oder Silberdistel zu übernehmen, weil sie sehr lernfreudig sind.
Ein paar Tage später erwähnt Donner, dass Wolfsmilch mit Klee und Silberdistel in kalten Nächten aus der Kinderstube zum Bau der anderen gehen. Dabei sagt er auch, dass die zwei Jungen bald alt genug sind ihre eigenen Nester zu beziehen.
Als Donner gerade mit Lila spricht, ruft Klee ihn und möchte, dass er ihre und Silberdistels neuen Kampftechniken ansieht, die Blitzschweif ihnen beigebracht hat. Nach ihrer Vorführung ist Donner stolz auf sie und lobt sie. Klee meint, dass es eigentlich ganz einfach ist, wenn man weiß, wie man sein Gleichgewicht halten kann. Als Lila sagt, dass selbst Streuner nicht gegen diese Technik ankommen, sagt Klee entschlossen, dass sie das Lager gegen Schlitzer verteidigen können, wenn er angreifen sollte. Dann sehen die zwei Wolkenfleck, wie er Ranken einflechtet, und sie jagt hinter ihrem Bruder her zu ihm und meint, sie kann die Ranken viel schneller einflechten als er. Wolkenfleck sagt ihnen, sie sollen weiter unten anfangen zu flechten, weil sie da besser rankommen.
Nachdem Strömender Fluss Donner fragt, ob die Beute im Wald wieder läuft, bejaht er dies und sagt, dass auch Klee und Silberdistel zu tollen Jägern heranwachsen. Strömender Fluss antwortet, dass Wolfsmilch sicher stolz auf sie ist. Donner bemerkt, dass alle stolz auf sie sind.
Später rennt Klee mit Silberdistel aufgeregt durch das schneebedeckte Lager, weil sie das erste Mal zu einer Großen Versammlung gehen dürfen. Donner denkt daran, wie die zwei am Morgen noch das Nest von Rotauge gemacht haben und nun wie Junge, die das erste Mal die Kinderstube verlassen, herumrennen. Sie fragt Donner, ob alle Katzen aus allen Gruppen da sein werden, und er sagt ihr, dass die meisten da sein werden. Wolfsmilch kommt dann zu ihnen und sagt ihnen, sie sollen schön aussehen für die Versammlung. Sie sagt, sie hat sich am Morgen schon zweimal geputzt. Sie fragt dann Donner und Lila Morgen, ob Wolkenhimmels Junge auch bei der Versammlung sein werden, was er verneint. Daraufhin ist Klee niedergeschlagen, weil das heißt, dass Grauer Flugs Junge auch nicht kommen werden. Silberdistel fragt darauf, ob Niesel und Kiefer kommen, worauf Klee sagt, dass sie kommen müssen, weil sie Streuner sind.
Sie und ihr Bruder möchten beide Erster sein während sie hingehen. Dabei schubsen sie sich bis Silberdistel abrutscht, doch Blitzschweif fängt ihn auf. Dieser schimpft ihn aus und er entschuldigt sich. Danach hören die zwei auf.
Während die Katzen über den Fluss reden, geht sie dazwischen und sagt, dass sie aufhören sollen zu reden und sich beeilen sollen, bevor sie in die Senke blickt, wo sie die anderen Katzen schon sieht.

Special AdventureBearbeiten

Mottenflugs VisionBearbeiten

Folgt


Short AdventureBearbeiten

Donnersterns EchoBearbeiten

Klee und ihr Bruder Silberdistel wurden von Zitterrose gebeten, Ampferblätter zu bringen. Sie bringen allerdings die falsche Pflanze zurück und Klee und Silberdistel beginnen darüber zu streiten, wessen Schuld es ist. Zitterrose ist wütend und sagt, wenn nun eine Katze krank wird und sie sie nicht behandeln können, ist es ihre Schuld. Klee gibt daraufhin Silberdistel die Schuld, welcher sicher war, dass die Buchenblätter das waren, was Zitterrose wollte. Klee sucht Hilfe bei Donner, welcher die anderen beiden überzeugen soll, dass es nicht ihre Schuld ist. Die Auseinandersetzung zwischen Klee und Silberdistel wird größer und Klee sagt wütend, dass sie zumindest schneller als eine Schildkröte sei. Silberdistel meint daraufhin, dass Klee keine gute Nase hat, was bei der Suche nach den Buchenblättern nicht geholfen hatte. Zitterrose mischt sich erneut ein und sagt Silberdistel wütend, dass sie Ampferblätter, nicht Buchenblätter, wollte. Klee verteidigt ihren Bruder vor ihrer Halbschwester und sagt ihr, sie solle so nicht mit ihm reden. Donner wird wütend und sagt, dass Klee und Silberdistel sich bei Zitterrose entschuldigen sollen und dass die Heilerschülerin den beiden Kriegern das nächste mal zeigen soll, welche Blätter sie meint.
Etwas später verletzt sich Klee bei einer Jagdpatrouille und wird von Wolkenfleck behandelt. Als Hunde das Lager angreifen, kann Klee sich nicht so schnell bewegen, da ihr Bein immer noch verletzt ist. Sie schafft es nicht alleine auf einen Baum, aber Lila Morgen und Schneckenhaus verteidigen ihre Clangefährtin und beschützen sie vor den Hunden. Sie bedankt sich später bei ihnen, als die Hunde weg sind.
Spoiler
Spoiler-Warnung: Es folgen Informationen, die konkrete Inhaltsangaben enthalten.

Shadowstar's Life

Clover tritt im Buch nicht auf, ist aber in der englischen Hierarchie als Hunter aufgelistet.

FamilieBearbeiten


Splitter
 
 
 
 
 
 
 
Wolfsmilch
 
 
 
 
 
 
 
Blatt
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Klee
 
Brombeere
 
Silberdistel
 
Zitterrose
 
Morgenfeuer
 
Haselhöhle
 
Buchenschweif
 
Flickenpelz
 


    = männlich
    = weiblich
    = Geschlecht unbekannt
* = Charakter doppelt im Stammbaum vorhanden
In der Familienliste fett gedruckt = bekannte Wurfgefährten


BeziehungenBearbeiten

Folgt

Character ArtBearbeiten

Diese Bilder sind eine Faninterpretation, die sich an Buchinhalten orientiert.

ZitateBearbeiten

Bald werden wir auch jagen können! Eines Tages wirst du alt und steif sein, dann bist du dankbar für das Fressen, das wir dir bringen.
Klee zu Blatt in Der geteilte Wald, Seite 202


Ich kann fast so gut riechen wie Rotauge!
Klee in Der Sternenpfad, Seite 31


QuellenBearbeiten

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.