Warrior Cats Wiki
Advertisement
Warrior Cats Wiki
Allgemeine InformationenHierarchieCovergalerieKapitelnotizenCharakterlisteExklusiver Manga

Riesensterns Rache (Original: Tallstar's Revenge) ist das sechste Buch der Special Adventure-Reihe. Das Buch handelt von Riesenstern.

Klappentexte[]

Hardcover[]

»Ein Krieger muss selbst entscheiden, wem seine Loyalität gilt.«

Riesenpfote ist ein treuer WindClan-Schüler und kann es kaum erwarten, seinen Clan zu beschützen. Doch als sein Vater durch ein tragisches Unglück ums Leben kommt, ändert sich alles: der mittlerweile zum Krieger ernannte Riesenschweif schwört Rache und stellt sich gegen seinen Clan. Ohne den Schutz der anderen Katzen macht er sich auf die gefährliche Suche nach dem Kater, den er für sein Schicksal verantwortlich macht ...

Taschenbuch[]

Folgt

Danksagung[]

Besonderen Dank an Kate Cary

Zusammenfassung[]

In dem Buch wird Riesensterns Leben vom Jungen bis zur Anführerzeremonie erzählt. Im Prolog erhält Heidestern ihre neun Leben und eine merkwürdige Prophezeiung: Es wird eine Katze in ihrem Clan geben, die den Clan verlassen wird, um herauszufinden, wo ihr Herz hingehört. Doch Heidestern will das nicht glauben und protestiert empört dagegen.

Ab dem 1. Kapitel geht es um Riesenjunges' Jungenzeit, in der er ständig unter Spitzmausjunges leidet, der ihn aufzieht und "Wurmkatze" nennt, weil Riesenjunges auf Wunsch seiner Eltern Sandginster und Bleichvogel ein Tunnelwächter werden soll und nicht wie alle anderen Schüler ein Moorläufer. Seine Mutter kümmert sich nicht richtig um ihn, da sie versunken in dem Kummer über ihr verstorbenes Junges Finkenjunges ist. Sein Vater ist sehr stolz darauf, dass sein Sohn einmal Tunnelwächter wird und weist ihn schon in die ersten Techniken ein, wobei er gar nicht merkt, dass Riesenjunges eigentlich kein Tunnelwächter, sondern Moorläufer werden möchte. Sein einziger Freund ist Rindenjunges, der Bruder von Spitzmausjunges.

Bei seiner Schülerzeremonie entscheidet die Anführerin Heidestern jedoch gegen Sandginsters und Bleichvogels Willen, dass er von Morgenstreif zum Moorläufer ausgebildet werden soll. Der Vater von Riesenpfote, Sandginster, ist deswegen wütend auf seinen Sohn, obwohl dieser doch nichts dafür kann.

Kurz bevor Riesenpfote zum Krieger wird, passiert ein tragisches Unglück: Streunerkatzen, die mit dem WindClan befreundet sind, kommen zu Besuch. Als Sandginster einer dieser Katzen - sein Name ist Sperling - die Tunnel zeigen will, stürzt der Tunnel ein, wobei Riesenpfotes Vater stirbt, Sperling sich jedoch noch retten kann und überlebt. Riesenpfote macht den Streunerkater für Sandginsters Tod verantwortlich und hasst ihn von da an. Obwohl Riesenpfote nun sagt, er möchte zum Tunnelwächter überwechseln, entscheidet Heidestern, dass alle Tunnel verschlossen und die Tunnelwächter nun auch zu Moorläufern werden sollen, da sie befürchtet, es könnten noch weitere Katzen so wie Sandginster ihr Leben verlieren.

Bei seiner Kriegerprüfung steht u.a. ein Trainingskampf mit seinem Erzfeind Spitzmauspfote auf dem Plan. Dieser jedoch benutzt dabei trotz ausdrücklicher Verbote Zähne und Krallen, allerdings so geschickt, dass die Mentoren es nicht bemerken. Als Riesenpfote wütend wird und sich heftig wehrt, wird sogar darüber diskutiert, ihm seinen Kriegernamen zu verweigern. Allerdings wird er dann doch ein Krieger und bekommt den Namen Riesenschweif, der auf seinen überlangen Schweif bezogen ist.

Riesenschweifs Mutter Bleichvogel bekommt nach dem Tod ihres ehemaligen Gefährten mit Wollschweif, einem ehemals guten Freund von Sandginster, vier Junge: Fliegenjunges, Borstenjunges, Kaninchenjunges und Sängerjunges. Als diese erst ein paar Monde alt sind, verlässt Riesenschweif den WindClan, um Sperling zu finden und den Tod Sandginsters zu rächen. Somit erfüllt sich die Prophezeiung, die Heidestern von Mottenflug nach der Verleihung ihrer neun Leben erhalten hatte. Er lernt auf dem Weg dorthin einen Hauskater namens Jake kennen, der jedoch nicht so verwöhnt und zimperlich ist wie normale Hauskätzchen, denn als er von Riesenschweifs Vorhaben erfährt, ist er sofort Feuer und Flamme und begleitet ihn.

Jake führt Riesenschweif zu einer Gruppe von Streunerkatzen, die im Zweibeinerort leben und deren Anführerin Häher, eine greise Kätzin ist. Diese Katzen sind zunächst sehr feindselig, dennoch können Jake und Riesenschweif ihnen entlocken, in welche Richtung die Katzengruppe gezogen ist, in der sich Sperling befindet. Nach einer langen und anstrengenden Reise finden die beiden endlich die Streunerkatzen und mit ihnen auch Sperling.

Einige Tage bleiben sie bei den fremden Katzen, bis Riesenschweif und Sperling eines Tages zusammen Jagen gehen. Ziemlich nah am Donnerweg will Riesenschweif seinen Begleiter töten und macht ihm auch klar, warum. Verzweifelt erzählt Sperling, dass er Sandginster nicht umgebracht hat, sondern von diesem gerettet wurde. Riesenschweif glaubt ihm letztendlich und die zwei kehren unversehrt zurück zu Betty, Rena, Algernon und Maulwurf. Nun bleiben Jake und Riesenschweif nur noch ein paar Tage, bevor sie wieder in ihre Territorien zurückkehren: Jake zu seinem Zweibeiner und Riesenschweif zum WindClan.

Bei seiner Rückkehr rettet er seine beiden Halbgeschwister Sängerjunges und Fliegenjunges, die von einem Habicht bedroht wurden, indem er den Vogel tötet. Zuhause wird der Krieger mit gemischten Gefühlen empfangen, da seine Clan-Gefährten nicht nur besorgt gewesen waren, sondern auch misstrauisch wurden.

Wenig später gibt es einen Kampf gegen den SchattenClan, bei dem Spitzmauskralle, Riesenschweifs Rivale, getötet wird. Obwohl Riesenschweif ihn nie richtig gemocht gemocht hatte, war er nun sehr traurig. Er wird zum Mentor von Totpfote ernannt.

Die Geschichte geht weiter bei Riesenschweifs Anführerzeremonie. Sein Freund, der Heiler Rindengesicht, begleitet ihn zum Mondstein, wo er seine neun Leben bekommt.

  • Maulwurf - Ein Leben mit Mut
  • Bleichvogel - Die Liebe einer Mutter für ihre Jungen
  • Finkenjunges - Die Kraft, ohne Furcht und Zögern zu handeln
  • Mottenflug - Ein Leben mit Abenteuerlust
  • Heidestern - Die Kraft, klug zu entscheiden
  • Wollschweif - Die Kraft, alte Traditionen für die Zukunft zu bewahren
  • Morgenstreif - Ein Leben mit Geduld
  • Spitzmauskralle - Die Verpflichtung, das Gesetz der Krieger immer aufrecht zu erhalten
  • Sandginster - Die Kraft zur Vergebung

Riesenstern erhält von seinem Vater Sandginster eine seltsame Prophezeiung, die beeinhaltet, dass sein liebster Freund ein Junges zeugen würde, dessen Pfoten er lenken und ihm behilflich sein soll.

Weitere Buchinformationen[]

Versionen[]

E-Book[]

  • Erscheinungsdatum: 29. September 2016[5]
  • ISBN: 978-3-407-74820-1

Publikationsgeschichte[]

  • Englisch: Tallstar's Revenge, HarperCollins (Hardcover), 2. Juli 2013[6]
  • Englisch: Tallstar's Revenge, HarperCollins (Taschenbuch), 26. August 2014[7]
  • Deutsch: Riesensterns Rache, Beltz & Gelberg (Hardcover), 10. Oktober 2016[8]
  • Finnisch: Pitkätähden kosto, Art House (Hardcover), übersetzt von Nana Sironen, 15. November 2017

Sonstiges[]

Wissenswertes[]

  • Auf dem Cover in der englischen Originalausgabe ist Riesenstern abgebildet.[9]
  • Auf dem polnischen Cover sind Riesenstern und Jake abgebildet.[10]

Quellen[]

Externe Links[]

Advertisement