Dieser Artikel ist stark ausbaufähig und muss verbessert werden. Du kannst dem Warrior Cats Wiki helfen, indem du ihn erweiterst. Auf der Diskussionsseite findest du Details.

Schlangen (Original: Snakes) sind Reptilien mit einem sehr langen Körper ohne Beine. Spezielle Schlangenarten sind die Nattern (Original: Adders) und Vipern, die auch häufig in Warrior Cats vorkommen.

Aussehen und Verhalten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ihre Haut ist schuppig und lederartig. Sie häuten sich außerdem regelmäßig. Ihre Zungenspitze ist gespalten. Mit dieser nehmen sie ihre Umgebung wahr und spüren Beute damit auf, indem sie sie abtasten und sogar riechen. Ihre Beute fangen sie mithilfe ihres Giftes, welches aus einem speziellen Zahn in ihrem Maul kommt.

Lebensraum[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Schlangen, speziell Nattern, leben hauptsächlich im Wald-Territorium und im DonnerClan-Gebiet auf den Schlangenfelsen, da diese Sonnenplätze und Versteckmöglichkeiten bieten. Im Territorium am See lebt mindestens eine Schlange im Felsenkessel, sie stellt eine ernste Bedrohung für den DonnerClan dar.

Verbindung zu Katzen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der giftige Biss der Schlangen ist in der Lage, selbst ausgewachsene Krieger zu töten, noch bevor ein Heiler helfen kann. Ein spezielles Heilmittel dagegen ist bisher nicht bekannt geworden. Selten werden sie von Katzen erbeutet. Schlangen dienen den SchattenClan-Katzen ab und zu als Nahrung.

Folgende Katzen wurden durch Schlangen verletzt oder getötet.

Katzen, die nach Schlangen benannt wurden:[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Es gibt in der Welt der Clans auch Katzen, die als Vor- oder Nachsilbe ihres Namens "Schlange(n)" haben. Bekannt von diesen sind:

Auftritte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Staffel 1[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In die Wildnis[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Rabenpfote wird von seinem Mentor Tigerkralle zu den Schlangenfelsen geschickt, um dort zu jagen, was jedoch von den meisten Katzen als zu gefährlich für einen Schüler bezeichnet wird. Als er wieder zurück ins Lager kommt, trägt er eine Natter, die er dort erlegt hat, im Maul. Er legt sie auf den Baumstamm vor dem Bau der Schüler, um damit Sandpfote und Borkenpfote zu beeindrucken. Jedoch weiß er nicht, ob man eine Schlange essen kann. Rabenpfote amüsiert sich zusammen mit seinen Freunden, Feuerpfote und Graupfote, bis Graupfote ihm die tote Schlange um den Hals wirft. Es ist nicht bekannt, was anschließend mit der Natter passiert.

Gefährliche Spuren[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Folgt


Staffel 3[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sonnenaufgang[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ein Schlangenbiss tötet Honigfarn, als sie versucht, Wurzeljunges zu schützen. Blattsee legt später eine mit Todesbeeren gefüllte Maus als Köder für die Schlange auf, diese frisst den Köder jedoch nicht.


Special Adventure[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Blausterns Prophezeiung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Folgt

Das Schicksal des WolkenClans[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Folgt

Gelbzahns Geheimnis[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bei Braunschweifs Anführerzeremonie gibt ihm ein magerer, grauer Kater eines seiner Neun Leben. Er zögert, bevor er mit dem Kopf wie eine Schlange vorwärtsschießt, um Braunschweifs Nase zu berühren.


Die Welt der Clans[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die letzten Geheimnisse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zu Zeit der Großen Clans gab es nur eine einzige Schlange im Wald-Territorium, Mundkralle. Sie war so riesig und gefährlich, dass keiner sich in die Nähe der Schlangenfelsen begeben durfte. Der LöwenClan-Krieger Sonnenpelz wagte es jedoch trotzdem und forderte Mundkralle zum Duell heraus. Am Ende war sie so erschöpft, dass sie um Gnade bat. Als Gegenleistung erfülle sie Sonnenpelz einen Wunsch. Dieser ging darauf ein und wünschte sich, Mundkralle würde auf eine Schwanzlänge schrumpfen, damit sie ungefährlich für alle Clans ist. Mundkralle erfüllte dies, verwandelte sich jedoch in Tausende kleiner Schlangen, sodass Sonnenpelz fliehen musste. Er sei nicht die erste Katze gewesen, die sich von einer Schlange hätte überlisten lassen.

Von Helden und Verrätern[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Folgt

Das Gesetz der Krieger[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Folgt


Short Adventure[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ahornschattens Vergeltung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Eichenstern verkündet auf einer Großen Versammlung, dass es dem DonnerClan gelungen ist, die Nattern in ihr Nest in den Schlangenfelsen zu locken und das Loch mit einem Stein zu versperren. Seitdem wurden von ihnen keine Nattern im Territorium mehr gesehen. Zwei SchattenClan-Katzen erwähnen auf derselben Versammlung, dass Sumpfpfote auf seiner ersten Patrouille auf eine Natter getreten und ums Leben gekommen ist.
Ahornschatten hetzt im selben Band aus Rache eine Kreuzotter auf Tupfenwunsch, die daraufhin am Biss der Schlange stirbt.

Sonstiges[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wissenswertes[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA, sofern nicht anders angegeben.