Die Schlangenfelsen (Original: Snakerocks) sind Felsen im Territorium des DonnerClans und grenzen an den Wald an. Sie liegen nahe am Donnerweg und bei der Großen Platane. Sie sind einer der Jagdgründe des DonnerClans, welcher dort auch viele Kräuter findet, vor allem Kerbel. Zwischen den Felsen finden sich oft Nattern, da die Felsen sehr sonnig sind. Mit Nattern sind höchst wahrscheinlich Vipern gemeint, da Nattern ungiftig sind.

Vorkommen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Staffel 1[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In die Wildnis[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Tigerstern schickt Rabenpfote zu den Schlangenfelsen, um dort zu jagen. Dort fängt Rabenpfote eine Natter. Die meisten Katzen meinen, es sei zu gefährlich gewesen, einen unerfahrenen Schüler dorthin zu schicken, da der Biss einer Schlange ihn hätte töten können. Dies ist jedoch Tigerkralles Absicht gewesen.

Gefährliche Spuren[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Schlangenfelsen sind die Heimat der Meute. Die Hunde haben sich in einer Höhle unterhalb der Felsen einquartiert. Später schlachtet die Meute dort Wieselpfote ab und verletzt Maispfote lebensgefährlich. 

Special Adventure[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Feuersterns Mission[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zu Beginn des Buches nistet sich ein Dachs in der Höhle, welche früher die Hundemeute beherbergt hat, ein. Feuerstern, Aschenpelz, Dornenkralle, Glanzfell und Schlammpfote treffen während einer Patrouille auf ihn, wobei er Glanzfell tötet, als diese Schlammpfote retten will. Der Dachs wird danach allerdings vertrieben.

Staffel 2 [Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mitternacht[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Dornenkralle, Aschenpelz, Brombeerkralle und Eichhornpfote entdecken auf einer Morgenpatrouille einen Dachs bei den Schlangenfelsen und vermuten, dass es der ist, der Glanzfell getötet hat. Es wird auch gesagt, dass wegen der heißen und langen Blattgrüne dort mehr Vorsicht geboten sei, da es nun mehr Schlangen dort gäbe.


Short Adventure[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ahornschatten lauert Tupfenwunsch bei den Schlangenfelsen auf, wo sie sie mit dem Tod ihrer Jungen konfrontiert. Schließlich sorgt sie dafür, dass Tupfenwunsch von einer Kreuzotter gebissen wird, woran diese später verstirbt.


Die Welt der Clans[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die letzten Geheimnisse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Schlangenfelsen sind im Territorium des DonnerClans markiert. Es wird vor den giftigen Kreuzottern gewarnt und gesagt, dass dort viel Kerbel wächst. Die Höhlen am Fuß bieten Schutz vor Füchsen, Dachsen und Hunden.
In der Geschichte Lichtherz erzählt: Der Tod von Wieselpfote erzählt Lichtherz wie es zu ihrer Verletzung und Wieselpfotes Tod kam. Sie waren eifersüchtig auf Wolkenschweif, der von Blaustern zum Krieger ernannt wurde, die übrigen Schüler jedoch nicht. Das brachte Wieselpfote auf die Idee, herauszufinden, wer die Frischbeute bei den Schlangenfelsen gefressen hatte. Sie hatten gehofft, nach ihrer erfolgreichen Mission zu Kriegern ernannt zu werden. Kurz vor dem Morgengrauen hatten Maispfote und Wieselpfote sich auf den Weg zu den Schlangenfelsen gemacht. Doch schon bevor sie die Felsen richtig erreichen konnten, schoss ein riesiger Hund auf die beiden zu. Während Wieselpfote den Hunden zum Opfer fällt, überlebt Maispfote schwerverletzt.

Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA, sofern nicht anders angegeben.