FANDOM


Schneckenpfote (Original: Snailpaw) ist ein dunkelbraun getigerter Kater[1] mit weichem Fell.[5]

AuftritteBearbeiten

Special AdventureBearbeiten

Feuersterns MissionBearbeiten

Schneckenpfote wird nicht namentlich erwähnt, gehört aber zu der Gruppe von Schülern, die Wolkenstern zur Großen Versammlung führt.


Short AdventureBearbeiten

Wolkensterns ReiseBearbeiten

Wolkenstern erwähnt Schneckenpfote neben seinen Geschwistern als ein Junges von Bussardfeder. Der Anführer meint, dass Bussardfeder zu den dreien nie Nein sagen gekonnt habe. Zudem klettern sie nun alle drei geschickt in den Bäumen umher. Als die beiden in das Lager zurückkehren, kommt auch gerade eine Jagdpatrouille, der auch Schneckenpfote angehört, an. Er trägt dabei die einzige Frischbeute, und zwar ein durchnässtes Eichhörnchen, das schon vorher in einer Pfütze fast ertrunken wäre. Heidepelz lobt ihn vor Wolkenstern für seinen Fang.
Später übt Wolkenstern mit Schneckenpfote und seinen Geschwistern Minzpfote und Gänsepfote das Klettern auf Bäumen. Als Gänsepfote als erste nach oben klettern darf, brummt er, dass sie dann unten ihre Ruhe hätten. Während Gänsepfote und Wolkenstern vorausklettern, sollen er und Minzpfote ihnen folgen. Im Gegensatz zu Gänsepfote gehen sie etwas ängstlicher an die Sache. Schneckenpfote muss von Gänsepfote am Schwanz festgehalten werden, damit er nicht von einem Ast fällt.
Als Wolkenstern meint, dass es nun zum nächstem Baum gehe, ist Schneckenpfote nicht erfreut, wieder herunter zu müssen, da sie doch gerade erst hinaufgeklettert seien. Jedoch möchte der Anführer, dass sie nun das Springen von einem Baum zum Nächsten erlernten. Als Gänsepfote dann vor Aufregung an dem Ast wackelt, auf dem er sitzt, schnappt er kurz nach Luft. Er darf nach Gänsepfote springen und fällt dieses Mal wieder fast hinunter, kann sich aber noch rechtzeitig hinaufschwingen.
Gerade als Wolkenstern der Meinung ist, dass die Schüler etwas Spaß gebrauchen könnten und sich nun frei von Baum zu Baum bewegen sollten, wird der Baum, auf dem sie sich gerade befinden, plötzlich von einem gelben Monster entwurzelt. Dabei wird Schneckenpfote unter Gänsepfote begraben, allerdings scheint es ihm so weit gut zu gehen. Er heult auf, als sie die bewusstlose Minzpfote finden, da er Angst hat, sie sei tot.
Als sie im Lager ankommen, wird er von Mausezahn beschnuppert, während er wimmert, dass der Wald zerstört werde und der Baum von den Monster umgerissen gewesen sei. Nachdem Rehauge festgestellt hat, dass Minzpfote bewusstlos ist und Gänsepfote blutet, untersucht sie auch Schneckenpfote. Jener steht allerdings nur unter Schock, weswegen die Heilerin ihm einen halben Mohnsamen gibt, damit er schlafen kann.
Als der WolkenClan zum Kampf gegen den DonnerClan aufbricht, wird Schneckenpfote und Minzpfote befohlen, das Lager zu bewachen. Zunächst protestiert er enttäuscht, schließlich hätten sie keine Angst. Aber Wolkenstern kann sie überzeugen, dass es auch wichtig sei, dass starke Katzen das Lager bewachen.
Er geht wie der Rest seines Clans dicht an die anderen Schülern gedrängt zu der Großen Versammlung, nach der der WolkenClan den Wald verlassen muss. Wie die restlichen Schüler ist er nervös.

SonstigesBearbeiten

FehlerBearbeiten

FamilieBearbeiten


 
 
Bussardfeder
 
Heidepelz
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Gänsepfote
 
Schneckenpfote
 
Minzpfote

    = männlich
    = weiblich
    = Geschlecht unbekannt
* = Charakter doppelt im Stammbaum vorhanden
In der Familienliste fett gedruckt = bekannte Wurfgefährten


Character ArtBearbeiten

ZitateBearbeiten

Schneckenpfote hat großes Lob verdient, dass er das Eichhörnchen gefangen hat.
Heidepelz über Schneckenpfote in Wolkensterns Reise, Seite 16


SternenClan, hilf uns! Die Zweibeiner zerstören den Wald!
Schneckenpfote in Wolkensterns Reise, Seite 36


QuellenBearbeiten

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.