Warrior Cats Wiki
Warrior Cats Wiki
Allgemeine InformationenHierarchieCovergalerieKapitelnotizenCharakterliste

Streifensterns Bestimmung (Original: Crookedstar's Promise) ist das vierte Buch der Special Adventure-Reihe. Das Buch handelt von Streifenstern.

Klappentexte[]

Hardcover[]

»Deine Zeit ist noch nicht gekommen. Du hast eine große Bestimmung vor dir.«

In einer Nacht voller Unwetter wird im FlussClan ein Junges geboren, dem ein tragisches und glorreiches Schicksal zugleich widerfahren wird. Als Sturmjunges im Fluss um sein Überleben kämpft, erscheint ihm eine geheimnisvolle Katze und sagt ihm eine große Zukunft als FlussClan-Anführer voraus. Sie stellt allerdings auch eine Bedingung: Sturmjunges' kompromisslose und lebenslange Treue zu seinem Clan. Er willigt arglos ein - doch die Auswirkungen eines scheinbar harmlosen Versprechens sind verheerend ...

Taschenbuch[]

Sturmjunges ahnt noch nichts von seinem tragischen und zugleich glorreichen Schicksal, als ihm eine geheimnisvolle Katze erscheint. Sie prophezeit ihm eine Zukunft als FlussClan-Anführer und bietet an, ihn dafür zu trainieren - unter einer Bedingung: Sturmjunges' lebenslange Treue zu seinem Clan. Der Kater willigt arglos ein. Doch die Konsequenzen seines Versprechens sind verheerend, denn die mysteriöse Katze plant einen schrecklichen Rachefeldzug gegen den FlussClan ...

Danksagung[]

Besonderen Dank an Kate Cary

Zusammenfassung[]

Streifensterns Bestimmung beginnt mit dem kleinen Sturmjunges und seinem Bruder Eichenjunges. Die beiden träumen davon, Anführer des FlussClans zu werden und können sich nicht einigen, wer Anführer und wer Stellvertreter wird. Sturmjunges meint, er wird der stärkste Krieger werden, noch stärker als sein Vater Muschelherz, und ein toller Anführer sein. Außerdem verspricht er Eichenjunges, ihn zum Stellvertreter zu machen. Die Mutter der beiden, Regenblüte, ist froh, so wunderhübsche Jungen zu haben.

Die Sonnenfelsen gehören zu der Zeit gerade dem DonnerClan. Sturmjunges hat die Idee, gemeinsam mit Eichenjunges hinzugehen. Dort sehen sie einen alten Kater, bei dem es sich um Gänsefeder handelt. Nach kurzer Absprache, fängt Sturmjunges an, ihn anzusprechen. Er redet dabei sehr verächtlich und meint, dass er die Beute stiehlt. Eichenjunges fügt hinzu, dass er die Beute von woanders stehlen soll. Der Kater wird wütend. Die beiden Jungen fliehen über die Trittsteine, doch Gänsefeder bringt Sturmjunges aus dem Gleichgewicht, woraufhin dieser auf einen der Steine fällt und sich den Kiefer bricht.

Die SternenClan-Kriegerin Ahornschatten erscheint Sturmjunges immer wieder und sagt ihm, er müsse das Versprechen halten, dem FlussClan treu zu bleiben. Sturmjunges verspricht es.

Anfangs denkt Brombeerblüte, die Heilerin des FlussClans, Sturmjunges würde nicht überleben. Eichenjunges macht sich große Sorgen um seinen Bruder. Als Regenblüte ihn so sieht, verliert sie die Liebe zu ihrem Sohn und kümmert sich nicht mehr um ihn. Nachdem er aus dem Heilerbau darf, richtet Regenblüte ihm ein eigenes Nest, mit der Ausrede, er habe gelernt alleine zu schlafen. Doch Sturmjunges merkt, dass sie ihn nicht mehr liebt. Echodunst versucht ihn aufzuheitern und sagt, sie meint nicht das, was sie sagt.

Er wird von Echodunst aufgenommen, die ihn gut behandelt, sodass er sich bei ihr geborgen fühlt. Als Eichenjunges zum Schüler Eichenpfote ernannt wird, verlässt er die Kinderstube und fragt Regenblüte, ob er nicht noch eine Nacht bei seinem Bruder schlafen kann. Sie verbietet es ihm, verlässt selbst auch die Kinderstube und schläft wieder im Kriegerbau. Schiefjunges fühlt sich in der Nacht sehr einsam. Er reist zum Mondstein, um mit Ahornschatten zu sprechen. Als er den Stein erreicht, trifft er auch Gänsefeder wieder.

Danach geht er zu einer alten Farm und findet dort den Einzelläufer Fleck und seine Schwester Mizzi. Er bleibt viele Monde bei ihnen.

Ahornschatten erscheint ihm erneut und erinnert ihn an sein Versprechen. So geht er zurück zum FlussClan, wo er von allen glücklich empfangen wird. Nur Regenblüte scheint es egal zu sein. Er bekommt bald darauf den Namen Schiefpfote, sein Mentor wird Zedernpelz.

Die Monde bis zur seiner Ernennung zum Krieger vergehen schnell. Er streitet andauernd mit Käfernase. Einige Zeit später bekommt er den Namen Schiefmaul. Die beiden Kätzinnen Graujunges und Weidenjunges werden Schülerinnen und Schiefmaul verliebt sich in Weidenpfote, was sie auch erwidert. Er wird Mentor von Graupfote. Als Glanzhimmel bei der Geburt ihrer Jungen stirbt, bekommen Rumpeljunges, Schilfjunges und Wiesenjunges Angst, dass auch Ottersprung zum SternenClan muss.

Ein erneuter Kampf gegen den DonnerClan steht bevor, da Jubelstern mehr Territorium will. Schiefmaul ist in der zweiten Gruppe, gemeinsam mit den frisch ernannten Kriegerinnen Grauteich und Weidenbrise. Auch Feldkralle geht mit ihnen. Weidenbrise wird von Zweibeinern gefangen genommen, als Strafe für Schiefmaul von Ahornschatten, da er sein Versprechen halten soll. Die Schlacht hat der FlussClan gegen den DonnerClan verloren. Anfangs sieht es so aus, als wäre Ottersprung gestorben, da sich ihre Jungen an ihren blutverschmierten Körper drücken, aber Brombeerblüte gibt die Entwarnung.

In der Nacht schleichen Schiefmaul und Grauteich aus dem Lager, um Weidenbrise zu retten. Sie verfolgen die Spur der Zweibeiner bis zu einem Fell-Bau(Zelt). Dort sehen sie Weidenbrise in einer Falle(Käfig), die Zweibeiner tun ihr aber nicht weh. Als die Zweibeiner verschwinden, befreien sie Weidenbrise und kehren ins Lager zurück.

Nachdem Muschelherz zu den Ältesten geht, wird Schiefmaul nach einem Omen Zweiter Anführer. Brombeerblüte ist davon überhaupt nicht begeistert und Schiefmaul wird sauer auf sie. Ahornschatten erinnert ihn immer wieder an sein Versprechen. Eines Nachts sieht er sie, Stachelkralle und Silberhabicht und denkt, er sieht sie im SternenClan. Stachelkralle teilt ihm mit, dass dies der Wald der Finsternis ist und Schiefmaul verliert all seinen Respekt vor Ahornschatten. Er weigert sich auch, einen Todeshieb zu lernen.

Etwas später reisen Jubelstern, er und Wiesenbach durch Felder. Dort werden sie von Ratten attakiert. Jubelstern stirbt und Schiefmaul muss nun Anführer werden. Nachdem er seine neun Leben erhalten hat, bekommt seine Gefährtin Weidenbrise Junge, wobei sie, Fischjunges und Weidenjunges an grünem Husten sterben. Nur Silberjunges überlebt. Streifenstern weiß, dass es wieder Ahornschattens Werk war.

In dem Manga am Ende des Buches sieht Streifenstern, dass Graustreif und Silberfluss sich lieben. Streifenstern warnt sie, doch sie hört nicht auf ihn. Nebelfuß überbringt ihm die Nachricht, dass Silberfluss tot ist. Danach stirbt auch er und Ahornschatten versucht ihn runterzubringen, indem sie sagt, sie habe ihm alles genommen, doch im SternenClan findet er seine Familie und Freunde wieder.

Publikationsgeschichte[]

  • Englisch (USA): Crookedstar's Promise, HarperCollins (Hardcover; E-Book; Bücherei-Bindung), 5. Juli 2011[8]
  • Chinesisch (CN): 钩星的承诺, China Children's Publishing (Taschenbuch), 1. April 2012[9]
  • Englisch (USA): Crookedstar's Promise, HarperCollins (Taschenbuch), 24. April 2012[10]
  • Chinesisch (TW): 曲星的承諾, MorningStar Press (Taschenbuch), 15. September 2012[11]
  • Französisch: La promesse de l'Élu, Pocket Jeunesse (Hardcover), 20. Februar 2014[12]
  • Deutsch: Streifensterns Bestimmung Beltz & Gelberg (Hardcover) übersetzt von Klaus Weimann, 6. Oktober 2014[4]
  • Deutsch: Streifensterns Bestimmung Beltz & Gelberg (Audiobook) übersetzt von Klaus Weimann, gelesen von Marian Funk, 29. September 2014[5]
  • Finnisches: Väärätähden lupaus, Art House (Hardcover), übersetzt von Nana Sironen, 20. Januar 2016[13]

Sonstiges[]

Wissenswertes[]

  • Einige der englischsprachigen Ausgaben, und die wo das Cover übernommen wurde, besitzen eine dunkelblaue und andere wiederum eine violette Farbgebung, obwohl sie z.T. der selben Auflage angehören.[14]
  • Auf dem Cover in der englischen Originalausgabe ist Streifenstern abgebildet.[15]

Fehler[]

  • Im Impressum der deutschen Ausgabe heißt es fälschlicherweise beim Originaltitel "Super Special" statt der Bezeichnung "Super Edition".[16]

Quellen[]

Externe Links[]