FANDOM


Dieser Artikel ist schwach ausbaufähig und muss verbessert werden. Du kannst dem Warrior Cats Wiki helfen, indem du ihn erweiterst. Auf der Diskussionsseite findest du Details.

Tigerkralles Zorn (Original: Tigerclaw's Fury) ist das vierte von HarperCollins als E-Book veröffentlichte Short Adventure. Es ist in gedruckter Version in der zweiten E-Book Sammlung Tales from the Clans enthalten. Es handelt von Tigerkralle. Im Deutschen erscheint es als sechstes Short Adventure.

KlappentextBearbeiten

Die Geschichte über Feuerherz‘ gefährlichsten Rivalen Tigerkralle spielt parallel zur Staffel I der Warrior Cats. Nach seinem gescheiterten Angriff auf die Anführerin Blaustern wird Tigerkralle aus dem DonnerClan verstoßen. Schwer verwundet zieht sich Tigerkralle in den Wald zurück. Als er herausfindet, dass der geschwächte SchattenClan ums Überleben ringt und sein Anführer verstorben ist, entwickelt Tigerkralle einen hinterlistigen Plan: Er muss Tigerstern werden und dem SchattenClan zu neuer Größe verhelfen, um den DonnerClan für immer zu vernichten.

ZusammenfassungBearbeiten

Spoiler
Spoiler-Warnung: Es folgen Informationen, die konkrete Inhaltsangaben enthalten.

Tigerkralle, der Zweite Anführer des DonnerClans, wird nach einem Missglückten Mordversuch auf seine Anführerin Blaustern aus dem Clan verbannt. Weder Dunkelstreif noch Langschweif oder Borkenpelz folgen ihm und so schwört Tigerkralle Rache; besonders an dem ehemaligen Hauskätzchen Feuerherz, den er hasst. Auf seinem Weg durch den Wald macht sich seine Bauchwunde bemerkbar aber er will es vermeiden, von einer DonnerClan-Patrouille in ihrem Territorium aufgegriffen zu werden und er schafft es schließlich zum Baumsägeort, wo er sich unter einem Holzstapel auf der blanken Erde niederlässt. Ein paar Tage später schreckt er aus einem Traum hoch und schafft es, eine Maus zu erbeuten. Danach verlässt er den Ort, wobei er einen Weg Richtung Zweibeinerort einschlägt, der sich unweit des Waldes befindet. Er findet schließlich eine Blutspur und den Geruch verängstigter Katzen; seine Verbündeten, die ohne ihn aus dem DonnerClan-Lager geflüchtet sind. Schließlich trifft er auf die ehemaligen SchattenClan-Krieger Narbengesicht, Stummelschweif, Rankenklette und Schwarzfuß und den früheren Streuner Snag. Sie alle sind sich ihrer Niederlage bewusst und reagieren dementsprechend verängstigt auf sein plötzliches Erscheinen. Rankenklette versichert ihm, dass sie ihn aufgesucht hätten, sobald ihre Wunden geheilt wären. Tigerkralle bemerkt, dass der frührere Einzelläufer Mowgli nicht bei ihnen ist und fragt nach ihm. Er erfährt, dass er, nachdem er von Dornenpfote aus dem DonnerClan-Lager gejagt wurde, nicht wieder aufgetaucht ist.

Vor der Dämmerung des nächsten Tages macht die Gruppe sich auf in den Wald hinter dem SchattenClan-Territorium, wo sie von keiner Patrouille gefunden aufgegriffen werden können. Dort bauen sie sich ein Lager und gehen auf die Jagd. Die Stimme in Tigerkralles Kopf sagt ihm, dass er die ehemaligen SchattenClan-Kriegern von sich abhängig machen muss.

Drei Sonnenaufgänge später beobachtet Tigerkralle einen Kampfzug zwischen Snag und Narbengesicht, bis ihm auffällt, dass Rankenklette und Schwarzfuß von der Jagd noch nicht zurück sind. Narbengesicht gibt schließlich zu, dass sie sich Sorgen um den SchattenClan machen, weil sie keine Spur von Patrouillen entdeckt haben. Tigerkralle findet die beiden an der Grenze. Er findet heraus, dass sie sich um ihren Clan sorgen, der offensichtlich unter der Namenlosen Krankheit leidet, wie sie von Dämmerwolke und Eschenbeere erfahren haben. Tigerkralle verbietet ihnen schließlich mit ihren Clangefährten zu sprechen, stattdessen möchte er dies selber tun und wartet auf eine Patrouille. Nach einiger Zeit treffen sie auf Rehfuß, Farnschatten und Kieselstein. Farnschatten erzählt, dass sie zwar öfters durch Ratten krank geworden seie, es aber nie so schlimm wäre, wie jetzt, und Triefnase versucht, sich um alle zu kümmern. Sowohl Tigerkralle als auch Rehfuß sind strikt gegen Rankenklettes Vorschlag, für den SchattenClan zu jagen und sie gehen.

Tigerkralle träumt davon, wie er gegen Feuerherz kämpft. An seiner Seite sieht er nur Schatten und er fragt sich, ob er dem DonnerClan allein gegenüber stehen muss. Als er aufwacht, fragt er sich, ob dies ein Zeichen des SternenClans gewesen ist und ob es der SchattenClan sein wird, der ihm hilft, Feuerherz zu besiegen.

Rest folgt

SonstigesBearbeiten

FehlerBearbeiten

PublikationsgeschichteBearbeiten

QuellenBearbeiten

  1. Danksagung im Buchinneren
  2. 2,0 2,1 2,2 2,3 beltz.de
  3. Bild aus Von Helden und Verrätern
  4. 4,0 4,1 HarperCollins.com

Externe LinksBearbeiten

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.