FANDOM


Dieser Artikel ist stark ausbaufähig und muss verbessert werden. Du kannst dem Warrior Cats Wiki helfen, indem du ihn erweiterst. Auf der Diskussionsseite findest du Details.

Wacholderkralle (Original: Juniperclaw) ist ein magerer,[15] geschmeidiger, kleiner schwarzer Kater[16] mit scharfen Zähnen,[17] grünen Augen und einem dünnen Schwanz.[18]

LebensgeschichteBearbeiten

Wacholderpfotes Jungenname ist unbekannt, seine Eltern sind Krähenfrost und Lichtfell.[12] Sein erster Auftritt ist auf einer Großen Versammlung, bei der er als Schüler des neuernannten Kriegers Steinschwinge vorgestellt wird.[7] Als Nadelpfote Eschenstern offen herausfordert, schauen Wacholderpfote und die anderen Schüler interessiert zu und mischen sich kurz darauf ein.[19] Wacholderpfote ist einer der ersten, die sich Dunkelschweifs Familie freiwillig anschließen.[8] Nach dem Beitritt lautet sein Name Wacholderkralle.[9] Die Clans starten zusammen einen Angriff gegen Dunkelschweifs Familie und Wacholderkralle kämpft gegen Zweigpfote, die er besiegt hätte, wenn Efeusee sich nicht eingemischt hätte.[20][21] Lichtfell schmuggelt Wacholderkralle und Schlagstein unbemerkt aus dem Lager der Streuner und schickt die beiden zum DonnerClan, [22] wo sie auch ankommen.[23] Doch Eschenstern vertraut ihnen noch nicht wieder zur Gänze.[23] Nachdem der SchattenClan wieder vereint ist, sind trotzdem viele unzufrieden mit Eschenstern. Wacholderkralle und Fleckenpelz wollen sich schließlich dem WolkenClan anschließen,[24] werden aber von Tigerherz davon abgehalten.[25] Aber kurz darauf löst Eschenstern den SchattenClan auf und Wacholderkralle wird Mitglied im WolkenClan[26] Bald ist er jedoch wütend auf Blattstern, da diese seine Wurfgefährtin Seidenbart wegschickt,[27] weshalb er die Befehle der Anführerin ignoriert[28] und Seidenbart und Schafgarbenblatt im alten Lager des SchattenClans.[29] Später stellt er sich erneut gegen Blattstern, als diese Bernsteinpelz verbietet, zum brennenden FlussClan-Gebiet zu gehen und er sich ihr anschließt.[30] Als Tigerherz zu den Clans zurückkommt und vom SternenClan als Anführer akzeptiert wird, ist Wacholderkralle der erste, der ihn bei seinem neuen Namen Tigerstern ruft.[31]

AuftritteBearbeiten

Staffel 6Bearbeiten

Die Mission des SchülersBearbeiten

Auf der Großen Versammlung verkündet Eschenstern, dass Steinschwinge und Wespenschweif zu Kriegern ernannt wurden und fügt dann hinzu, dass Steinschwinge der Mentor von Wacholderpfote ist.

Donner und SchattenBearbeiten

Als Brombeerstern den SchattenClan vor den Streunern warnt, sendet Eschenstern Tigerherz, Steinschwinge und Wacholderpfote aus, um der Geruchsspur zu folgen. Brombeerstern mustert Wacholderpfote und bemerkt seine kleine aber kräftige und geschmeidige Gestalt. Brombeerstern warnt davor, dass zwei Krieger und ein Schüler nicht ausreichen werden, um sie zu vertreiben. Wacholderpfote sträubt seinen Pelz und sagt, dass er stark sei.
Später beschwert sich Nadelpfote bei Eschenstern über das Clanleben und Wacholderpfote schaut interessiert zu. Kurz darauf mischt er sich ein und sagt, dass die anderen Clans keinen Respekt mehr vor dem SchattenClan haben. Er meint, dass früher andere Schüler sich nichtmal getraut haben, mit dem SchattenClan zu reden. Dann erzählt er von Rattennarbes Geschichte, dass im DonnerClan furchterregende Kinderstubengeschichten über den SchattenClan erzählt wurden, das jetzt aber bestimmt nicht mehr so wäre. Rattennarbe stimmt dem Schüler anschließend zu. Steinschwinge fragt Wacholderpfote, warum er ihn so blamieren muss und der Schüler antwortet, dass Katzen zum Jagen und Kämpfen geboren wurden und er Steinschwinge somit nicht braucht.
Eschenstern bemerkt, dass Wacholderpfote während der Jagd gegessen hat und sagt wütend, dass er das Blut in seinem Maul rieche. Der Anführer faucht, dass Beute auf den Frischbeutehaufen gehört und nicht in den eigenen Bauch. Von jetzt an will Eschenstern das Gesetz der Krieger streng überwachen. Nadelpfote verkündet, dass sie sich den Streunern anschließen wird, geht Wacholderpfote mit ihr.
Auf der Großen Versammlung wird Schlagpfote zum Krieger ernannt und Erlenpfote fragt sich, warum dessen Wurfgefährten Wacholderpfote und Seidenpfote nicht zu Kriegern ernannt werden.
Im Lager der Streuner kommt die Jagdpatrouille schon früh zurück und Wacholderkralle merkt an, dass ausreichend Beute zu finden ist. Dabei leckt er sich einige Laubstückchen aus dem Fell.
Nachdem die Streuner den SchattenClan übernommen haben, fragt Seidenbart Lichtfell, ob diese sie und Wacholderkralle denn gar nicht vermisst hat.

Zerrissene WolkenBearbeiten

Zu Beginn des Buches versammeln sich die Clan-Katzen, um einen Überraschungsangriff auf Dunkelschweifs Familie zu starten. Sie werden aber entdeckt und es entbrennt ein Kampf, bei dem Wacholderkralle gegen Zweigpfote kämpft. Wacholderkralle beginnt den Kampf, indem er mit ausgefahrenen Krallen nach der Schülerin schlägt. Zweigpfote duckt sich weg und zieht Wacholderkralle selbst die Krallen über den Unterbauch. Wütend stellt er sich auf die Hinterläufe und stürzt sich auf Zweigpfote, jedoch weicht diese erneut aus und schlägt nach seiner Flanke. Wacholderkralle springt zurück und schlägt nach ihrer Schulter, was Zweigpfote abwehren kann. Danach will sie auf seinen Rücken springen, der Krieger stellt sich aber erneut auf die Hinterbeine und schlägt Zweigpfote mit einer Drehung zu Boden. Er faucht, dass sie eine gute Schülerin sei, jedoch nicht gut genug. Efeusee rettet Zweigpfote, indem sie ihn von der Schülerin runterstößt und in die Flucht schlägt.
Lichtfell erzählt Veilchenpfote, dass sie Wacholderkralle und Schlagstein bereits von den Streunern weg und zum DonnerClan geschickt hat. Die beiden kommen sicher dort an und erzählen, dass Lichtfell bald nachkommen soll, was aber nie geschieht. Deshalb weiß Wacholderkralle nicht, was er tun soll, da er zugibt, dass es bei den Streunern ziemlich schlimm zugeht. Er fürchtet, dass Dunkelschweif seiner Mutter etwas angetan haben könnte.
Als überlegt wird, wie man die gefangenen FlussClan-Krieger aus dem StreunerLager schmuggeln kann, fragt Mottenflügel ob irgendjemand eine vertrauenswürdige Katze bei den Streunern kennt. Eschenstern erwidert mit einem Seitenblick auf Wacholderkralle und Schlagstein, dass es SchattenClan-Katzen dort gibt, aber er nicht mit Sicherheit wisse, ob man denen noch vertrauen kann. Bestürzt antwortet Wacholderkralle, dass sich das schwer sagen lässt.

Dunkelste NachtBearbeiten

Als Blattstern auf der Großen Versammlung den WolkenClan vorstellt und sagt, dass Dunkelschweif auch ihr Feind war, da er auch Krieger von ihnen getötet hat, unterbricht sie Wacholderkralle und meint, dass der WolkenClan erst beim letzten Kampf gegen Dunkelschweifs Familie dabei war und keine der WolkenClan-Katzen dabei gestorben wäre. Blattstern korrigiert sich und erzählt davon, was in der Schlucht vorgefallen ist, und dass Dunkelschweif sie dann irgendwann aus dem Lager vertrieben hätte. Wacholderkralle wiederholt das irgendwann spöttisch.
Zweigpfote kommt ins Lager des SchattenClans gelaufen und Wacholderkralle fragt sie, wie sie es wagen kann hier einfach reinzuplatzen.
Erlenherz und Maulbeerglanz wollen den SchattenClan über die Vision von der Katze mit sechs Zehen informieren, als sie an der Grenze auf Rattennarbe und Wacholderkralle treffen, die sie ins Lager mitnehmen. Auf die verwunderte Frage, warum ein Ältester an einer Patrouille teilnimmt, erklärt Wacholderkralle, dass bei so wenigen Katzen jeder mithelfen müsse- außerdem macht Rattennarbe das gerne. Als Erlenherz dem SchattenClan davon berichtet, schlägt Steinschwinge vor, dass vielleicht ein Hauskätzchen mit sechs Zehen existiert, was Wacholderkralle belustigt wiederholt. Dann meint er, dass doch der DonnerClan Suchtrupps schicken soll.
Später betritt er das Lager vom WolkenClan und Rehfarn versucht, ihn aufzuhalten mit der Begründung, dass er nicht einfach so ins Lager von ihnen spazieren kann. Wacholderkralle verspottet sie und wird dann ernst indem er sagt, dass er Rehfarn im SchattenClan-Territorium gefunden habe. Blattstern sagt, dass Rehfarn ihn nicht hören könne, worauf er dann kontert, dass das kein Grund ist, nicht zu wissen, dass man fremdes Gebiet nicht betritt. Er fragt schließlich, ob Blattstern sie nicht bestrafen will, und diese verneint. Wacholderkralle knurrt dann, ob der WolkenClan so seine Dankbarkeit zeige und erinnert sie daran, dass der SchattenClan ihnen nur einen Teil des Territoriums abgegeben hat. Blattstern meint dann, dass Rehfarn wahrscheinlich nur die Markierungen nicht gerochen hat, worauf Wacholderkralle brüllt, dass sie zwar taub aber nicht blöd sei. Blattsee kommt dann hinzu und entschuldigt sich, da es ihr Fehler sei, was Wacholderkralle aber nicht besänftigt. Er verdreht die Augen und sagt, was das hier eigentlich für ein Clan ist, da eine geborgte Heilerkatze das Territorium nicht besser kennen kann als der WolkenClan selbst und fragt schließlich, wo die ganzen Katzen sind. Auf Blattsterns Antwort, dass sie beschäftigt sind, kommentiert er, dass sie ihnen ausrichten soll, wenn sie nicht mehr so beschäftigt wären, dass jede WolkenClan-Katze zukünftig zerfetzt wird, wenn sie die Grenze übertritt.
Als Eschenstern auf der nächsten Großen Versammlung verkündet, dass er den SchattenClan nicht länger anführen kann und dem WolkenClan das ganze Territorium schenkt und sich diesem anschließt, flüstert Wacholderkralle Schlagstein etwas ins Ohr. Die Situation wird immer ernster und Grasherz meint schließlich, dass Fleckenpelz den Clan mit seiner scharfen Zunge zerstört habe, aber Wacholderkralle verteidigt ihn und sagt, dass Fleckenpelz nicht der einzige ist, der einen starken Anführer wollte.
Bei Veilchenglanz' Kriegerzeremonie jubeln ihr erst nur WolkenClan-Katzen zu, jedoch schließen sich ihnen auch bald die ehemaligen SchattenClan-Katzen an, darunter auch Wacholderkralle.
Baum lässt die Geisterkatzen am See erscheinen und Wacholderkralle fragt sie nach seiner verschollenen Schwester Seidenbart. Bienennase antwortet, dass alle die nicht hier unter ihnen sind, noch irgendwo am Leben sein müssen.

Fluss aus FeuerBearbeiten

Als eine WolkenClan-Patrouille Seidenbart und Schafgarbenblatt findet, bringen sie die beiden ins Lager. Wacholderkralle freut sich darüber, seine Schwester zu sehen und legt seine Nase an die seiner Wurfgefährtin. Doch Blattstern will sie nicht bleiben lassen und Wacholderkralle stellt sich schützend vor seine Schwester. Nachdem sie weggebracht wurden, stellt tritt Wacholderkralle vor Blattstern und sagt, dass bereits Katzen im WolkenClan leben, die Dunkelschweif gefolgt sind und nennt sich selbst als Beispiel. Wütend fragt er, ob sie ihn auch eines Tages rauswerfen wird und ob Blattstern nicht daran glaubt, dass sich Katzen ändern können. Als Bernsteinpelz einschreitet und sagt, dass Blattstern vom SternenClan ausgewählt wurde, antwortet Wacholderkralle, dass Blattstern ausgewählt wurde, um den WolkenClan anzuführen, nicht aber den SchattenClan.
Später denkt Veilchenglanz daran, wie Wacholderkralle, Fleckenpelz und Schneevogel die Befehle ihrer Anführerin ignorieren oder sie so langsam wie möglich ausführen. Als Veilchenglanz mit Baum auf der Jagd ist, sehen die beiden Wacholderkralle, der auf dem Weg zum ehemaligen SchattenClan-Lager ist. Sie entscheiden, ihm zu folgen und entdecken, dass er zu Seidenbart und Schafgarbenblatt läuft, die im alten Lager warten. Wacholderkralle bittet, dass sie Blattstern nichts verraten und erinnert Veilchenglanz daran, wie sie zusammen aufgewachsen sind und dass sie sich nahe stehen. Wacholderkralle fügt hinzu, dass es nicht in Ordnung war, seine Schwester wegzuschicken, obwohl es dieser ja so leid tut.
Blattstern fragt, wer dafür verantwortlich ist und Wacholderkralle meldet sich als erstes. Fleckenpelz und Schneevogel melden sich auch, sowie Wacholderkralles Schüler Kringelpfote, der sich ängstlich neben seinem Mentor platziert. Wacholderkralle legt beruhigend den Schwanz auf die Schultern seines Schülers. Blattstern ist wütend und fragt, wie sie ihnen je wieder vertrauen soll. Wacholderkralle sagt, dass sie nur gegen ihre Anweisungen gehandelt haben, weil Blattstern die Wünsche sämtlicher SchattenClan-Katzen ignoriert hat, indem sie Seidenbart und Schafgarbenblatt weggeschickt hat. Kurz darauf entschuldigt er sich jedoch widerwillig, da Eschenkralle und Bernsteinpelz sich auf Blattsterns Seite stellen und daran erinnern, dass nicht alle SchattenClan-Katzen darin verwickelt sind.
Ein Blitz schlägt im FlussClan-Lager ein und Blattstern verbietet den ehemaligen SchattenClan-Katzen nachzusehen, wo es brennt. Bernsteinpelz aber sagt, dass es ihre Pflicht sei den anderen Clans in Not zu helfen und Wacholderkralle sagt, dass er mitkommen will. Sie treffen auf eine Patrouille des DonnerClans und des WindClans, die dem FlussClan ebensfalls zur Hilfe eilen. Wacholderkralle knurrt, dass es typisch für den DonnerClan sei, dass sie überall ihre Schnurrhaare drinhaben. Kurz darauf nimmt Blattstern einige verletzte FlussClan-Katzen auf und bittet Wacholderkralle, Glockenblatt und Pflaumenweide sie ins alte SchattenClan-Lager zu bringen.
Am Mondsee, als der tote Tigerherz vom SternenClan wiederbelebt wird und nun Tigerstern heißt, ist Wacholderkralle der erste, der den Namen des neuen Anführer ruft.

Wütender SturmBearbeiten

Folgt


Special AdventureBearbeiten

Tigerherz' SchattenBearbeiten

Tigerherz' Patrouille bringt einen Hasen für Rattennarbe mit ins Lager des SchattenClans, aber der Älteste ist nirgends zu sehen. Kringelpfote erzählt, dass Rattennarbe mit Wacholderkralle auf Grenzpatrouille ist. Kurz darauf kommen Wacholderkralle und Rattennarbe mit Erlenherz und Maulbeerglanz ins Lager.
Später fragt Schlagstein ihn und Fleckenpelz, ob die beiden mit ihren Schülern mit auf die Jagd kommen möchten.
Einige Zeit später trägt Eschenstern Tigerherz auf, eine Jagdpatrouille zusammenzustellen, zu der auch Wacholderkralle und Fleckenpelz gehören sollen, doch die zwei sind nirgends aufzuspüren. Grasherz verrät, dass sie weggegangen sind, um sich dem WolkenClan anzuschließen. Schneevogel erzählt, dass Wacholderkralle gesagt hat, dass die SchattenClan-Katzen seiner Meinung nach vergessen haben, was Loyalität bedeutet. Tigerherz ist wütend und sagt, dass Wacholderkralle einer der ersten gewesen ist, die sich Dunkelschweifs Familie angeschlossen haben. Tigerherz erwischt die beiden noch vor der Grenze und sagt, dass sie sich im WolkenClan bestimmt nicht wohl fühlen werden. Wacholderkralle ist leicht überzeugt und sagt, dass Tigerherz wohl recht hat. Fleckenpelz meint, dass er dem WolkenClan etwas beibringen könnte und Tigerherz sagt, dass wenn der WolkenClan lernt wie der SchattenClan zu leben, diese dann den Wald übernehmen könnten. Wacholderkralle ist geschockt und sagt, dass er daran gar nicht gedacht hat. Als Tigerherz dann sagt, dass sie im WolkenClan erst Schüler werden würden, wird Wacholderkralle verunsichert und ist erleichtert, dass Fleckenpelz wenig später nachgibt und sagt anschließend erleichtert, dass er im SchattenClan bleiben wird.
Fleckenpelz merkt an, dass einige ihrer Clangefährten immer noch vermisst werden. Wacholderkralle fragt, ob sie nicht tot wären und Fleckenpelz erwidert, warum dann nie die Körper gefunden wurden. Daraufhin wirft er Fleckenpelz einen ängstlichen Blick zu. Dann hören sie ein Rascheln im Farn und Wacholderkralle schnuppert begierig, da er Beute erwartet. Doch als sich sein Blick in Furcht umwandelt, erscheint ein Dachs und greift ihn an. Das Tier erwischt eine Pfote von Wacholderkralle und er schreit vor Schmerzen. Tigerherz rettet ihn und zu dritt greifen sie den Dachs an; Wacholderkralle zerkratzt dessen Schnauze. Als tigerherz aber weggeschleudert wird, greifen Wacholderkralle und Fleckenpelz den Dachs abwechselnd an. Obwohl aus Wacholderkralles Pfote Blut quillt, steht er noch aufrecht und kämpft. Es gelingt ihnen, den Dachs zu verscheuchen und Tigerherz erkundigt sich über Wacholderkralles Wunde. Er sagt, dass er keinen Knochenbruch hat, aber die Wunde tief sei, weshalb Fleckenpelz ihn auf dem Rückweg stützen muss.
Wacholderkralle kommt in einer Vision von Pfützenglanz vor, in der er gerade mit anderen Katzen den Bau verlässt.
Kurz darauf kommt er mit Tigerherz, Steinschwinge und Kringelpfote von einer Jagdpatrouille zurück. Tigerherz erinnert sich daran, wie Wacholderkralle Steinschwinge zugerufen hat, als Beute auf ihn zuläuft. Auch, als Wacholderkralle die Jagdhaltung von Kringelpfote verbessert und dem Schüler zeigt, welcher Teil eines Farnstängels den Beuteduft auch nach Regen noch beibehält. Am Lagereingang angekommen lässt Wacholderkralle seinen Fang fallen und sagt, dass DonnerClan-Katzen hier wären. Wacholderkralle sagt, dass Eschenstern sich hoffentlich nicht in die Probleme des DonnerClans hineinziehen lässt. Bernsteinpelz antwortet scharf, dass es nicht so ist und Wacholderkralle schimpft darüber, dass der SchattenClan schon genug Probleme hat und zählt dabei die Prpohezeiung von den Stürmen, die sechskrallige Katze und jetzt die vermisste Kriegerin auf. Dann beschwert er sich noch darüber, dass der DonnerClan immer mit deren Problemen zu ihnen kommen würde und hofft, dass Eschenstern standhaft geblieben ist.
Kringelpfote denkt, dass der kranke Dachs vielleicht im DonnerClan-Gebiet ist, aber Wacholderkralle stellt klar, dass die DonnerClan-Katzen das dann schon selbst bemerkt hätten.
Nachdem die Beute weniger wird, schlägt Wacholderkralle vor, in den Sümpfen nach Fröschen zu suchen. Schlangenpfote meint aber, dass beim Buchenfeld in der Nähe der WolkenClan-Grenze bestimmt was zu finden ist, weshalb die Patrouille sich schließlich dorthin begibt. Sie verstecken sich und warten, als ein Hase auftaucht, der plötzlich von Pflaumenweide getötet wird. Wacholderkralle kommt aus seinem Versteck und fragt zornig, was das zu bedeuten hat. Die Kriegerin sagt, dass Sandnase und Hasensprung einen Hasen auf WolkenClan-Gebiet erlegt haben, den der SchattenClan auch angenommen hat. Wacholderkralle sagt, dass es nicht sein Problem wäre, wenn der WolkenClan Beute verschenken will. Als Tigerherz beschließt, Pflaumenweide den Hasen zu überlassen, ist Wacholderkralle überrascht und sagt, dass sie die Beute dringend brauchen würden.
Als Tigerherz im Lager berichtet, dass sie ohne Schlangenpfotes Idee gar nichts gefangen hätten, fragt Wacholderkralle, warum Tigerherz Eschenstern nicht von dem Hasen erzählt, den dieser weggegeben hat. Eschenstern wählt unter anderem Wacholderkralle aus, um ihn zum WolkenClan zu begleiten. Auf dem Weg brummt er, dass sie es dem WolkenClan zeigen werden. Blattstern erklärt, dass der Hase bereits gegessen wurde, worauf Wacholderkralle die Anführerin misstrauisch ansieht. Dann sagt er, dass dem WolkenClan mal etwas mehr Respekt beigebracht werden muss und er schaut Eschenstern erwartungsvoll an.
Auf dem Rückweg sagt Wacholderkralle, dass er dem WolkenClan gerne ein paar Kratzer verpasst hätte.
Am Mondsee ist Wacholderkralle die erste SchattenClan-Katze, die den Namen ihres neuen Anführers Tigerstern ruft.
Spoiler
Spoiler-Warnung: Es folgen Informationen, die konkrete Inhaltsangaben enthalten.

Squirrelflight's Hope

Folgt


Short Adventure

Tawnypelt's Clan

Folgt

SonstigesBearbeiten

WissenswertesBearbeiten

FehlerBearbeiten

FamilieBearbeiten


unbekannt
 
 
 
 
 
 
 
Hansi
 
 
 
 
 
 
 
Federsturm
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Gewitterflügel
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Mehr
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Rostfell
 
Mehr
 
Dunkelblüte
 
Brandwind
 
Mehr
 
Gelbzahn
 
Fetzenstern
 
Moospfote
 
Wühlmauspfote
 
Finkenflug
 
 
Dämmerwolke
 
 
Rauchfuß
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Mehr
 
Bernsteinpelz
 
Eschenkralle
 
Lavendeljunges
 
Mehr
 
 
 
 
Hoffjunges
 
Braunstern
 
Wunschjunges
 
Blütenjunges
 
Sumpfjunges
 
Spiderfoot
 
Krähenfrost*
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Krähenfrost*
 
Lichtfell
 
Flammenschweif
 
Tigerstern
 
Taubenflug
 
Zedernherz
 
Nachtflügel
 
Mehr
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Mehr
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Seidenbart
 
Wacholderkralle
 
Schlagstein
 
Schattenjunges
 
Lichtjunges
 
Springjunges
 
Rauchpfote
 
Krallenpfote


    = männlich
    = weiblich
    = Geschlecht unbekannt
* = Charakter doppelt im Stammbaum vorhanden
In der Familienliste fett gedruckt = bekannte Wurfgefährten


Character ArtBearbeiten

ZitateBearbeiten

Ich bin stark.
Wacholderpfote zu Brombeerstern in Donner und Schatten, Seite 99


Nicht mal der WindClan respektiert uns mehr. Bei der letzten Versammlung hat Farnpfote uns als Bande von Froschfressern bezeichnet. Früher haben es die Schüler der anderen Clans nicht mal gewagt, mit uns zu reden. Rattennarbe hat erzählt, dass im DonnerClan früher Kinderstubengeschichten erzählt wurden, wie furchterregend wir wären. Wetten, dass die Geschichten dort längst nicht mehr so gruselig sind?
Wacholderpfote zu Eschenstern in Donner und Schatten, Seite 167


Ich gehe mit ihr. Niemand wird mir sagen, welche Beute ich zu fressen habe.
Wacholderpfote, als Nadelpfote den SchattenClan verlässt in Donner und Schatten, Seite 203


Es leben bereits Katzen im WolkenClan, die Dunkelschweif gefolgt sind. Ich zum Beispiel. Wirst du uns eines Tages auch rauswerfen? Glaubst du nicht, dass sich eine Katze ändern kann?
Wacholderkralle zu Blattstern in Fluss aus Feuer, Seite 109


Typisch DonnerClan. Müssen immer überall die Schnurrhaare drin haben.
Wacholderkralle in Fluss aus Feuer, Seite 210


QuellenBearbeiten

  1. 1,0 1,1 1,2 Die Mission des Schülers, Hierarchie
  2. 2,0 2,1 Dunkelste Nacht, Hierarchie
  3. Wütender Sturm, Hierarchie
  4. Zerrissene Wolken, Hierarchie
  5. Fluss aus Feuer, Hierarchie
  6. Wütender Sturm, Seite 349, 353
  7. 7,0 7,1 7,2 Die Mission des Schülers, Seite 61
  8. 8,0 8,1 8,2 Donner und Schatten, Seite 203
  9. 9,0 9,1 Donner und Schatten, Seite 233
  10. Zerrissene Wolken, Seite 136
  11. 11,0 11,1 Wütender Sturm, Seite 97
  12. 12,0 12,1 12,2 Kates Blog
  13. 13,0 13,1 Fluss aus Feuer, Seite 104
  14. Wütender Sturm, Seite 353-354
  15. Englische Originalversion: Wütender Sturm, Seite 183; Deutsche Version: Wütender Sturm, Seite 211
  16. Donner und Schatten, Seite 99
  17. Zerrissene Wolken, Seite 10
  18. Englische Originalversion: Tawnypelt's Clan, Seite 116
  19. Donner und Schatten, Seite 165-168
  20. Zerrissene Wolken, Seite 23
  21. Zerrissene Wolken, Seite 24
  22. Zerrissene Wolken, Seite 116
  23. 23,0 23,1 Zerrissene Wolken, Seite 174
  24. Tigerherz' Schatten, Seite 51
  25. Tigerherz' Schatten, Seite 56
  26. Dunkelste Nacht, Seite 305-307
  27. Fluss aus Feuer, Seite 109
  28. Fluss aus Feuer, Seite 131
  29. Fluss aus Feuer, Seite 134-140
  30. Fluss aus Feuer, Seite 204
  31. Fluss aus Feuer, Seite 287
  32. Donner und Schatten, Seite 383
  33. Donner und Schatten, Seite 373
  34. Donner und Schatten, Seite 98
  35. Tigerherz' Schatten, Hierarchie
  36. Donner und Schatten, Seite 202
  37. 37,0 37,1 37,2 Donner und Schatten, Seite 167
  38. 38,0 38,1 38,2 Fluss der Finsternis, Hierarchie
  39. Fluss der Finsternis, Seite 33
  40. Vor dem Sturm, Seite 31-32
  41. 41,0 41,1 Gefährliche Spuren, Seite 56
  42. Blausterns Prophezeiung, Hierarchie
  43. 43,0 43,1 Das Gesetz der Krieger, Seite 217
  44. Vicky's Facebook-Seite
  45. 45,0 45,1 45,2 45,3 Vickys Facebook-Seite
Stellvertreter
DonnerClan: BlitzschweifEulenaugeWeinschweifGänseherzGrünaugeLeafstormMohnpelzBienenschweifRehfederPineheartNuschelfußAbendsonneBernsteinfleckVipernzahnBlaupelzRotschweifLöwenherzTigerkralleFeuerherzWeißpelzGraustreifBrombeerkralleEichhornschweifBeerennase
SchattenClan: SonnenschattenRabenpelzSeesturmSonnenschweifLichtbartMoornarbeSilbergesichtSchlangenschweifCedarpeltSteinzahnFetzenpelzFuchsherzWolkenpelzBraunschweifSchwarzfußHellpelzTriefnaseRostfellEschenkralleKrähenfrostTigerherzBernsteinpelzWacholderkralleKleefuß
WindClan: GinsterpelzSteinschweifSchlammpfützeKieselfellEichelschweifMilchfellHeidetrittGorsefootSchilffederRiesenschweifLahmfußMoorkralleKurzbartAschenfußHasensprungKrähenfeder
FlussClan: NachtSchlehenfellStachelschweifHailstepMuschelherzSchiefmaulBaumpelzEichenherzLeopardenfellSteinfellNebelfußHabichtfrostSchilfbart
WolkenClan: SperlingfellPlatzregenKastanienhaarNachtgesichtRegenwolkeBlumenfallCloudstormBussardfederHonigblattScharfkralleWespenbartHabichtschwinge
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.