WarriorCats-Schriftzug.gif

Warrior Cats ist eine Jugendbuchreihe vom Autorenteam um Erin Hunter, die im Januar des Jahres 2003 erstmalig vom amerikanischen Verlag HarperCollins veröffentlicht wurde. Die deutsche Übersetzung wurde ab dem Jahr 2008 von der Verlagsgruppe Beltz übernommen. Die Bücher handeln von Hauskatzen, die abseits von den Menschen in Clans, einer stark strukturierten Gemeinschaft, organisiert sind, in eigenen Territorien leben und in der Wildnis überleben.

Allgemeine Informationen

Titel: Warrior Cats
Autor: Erin Hunter ist ein Pseudonym für ein ganzes Autorenteam, welchem die Autorinnen Victoria Holmes, Erica Sussman, Cherith Baldry, Kate Cary und Tui Sutherland angehören. Weiterhin sind die Comiczeichner Dan Jolley und James L. Barry regelmäßig an den Mangas beteiligt.
Verlag: HarperCollins, Beltz & Gelberg
Veröffentlichungsdatum: Englisch: 21. Januar 2003, Deutsch: 5. September 2008
Genre: Fantasy, Tierfantasy, Kinder- und Jugendbücher
Durchschnittliche Seitenanzahl: 315 Seiten
Beschreibung: Die Bücher handeln von Katzen, aus deren Sicht geschrieben wird, welche in einem Wald, später an einem See, aufgeteilt in stark strukturierten Gemeinschaften, genannt Clans, in eigenen Territorien leben. Neben den Clans, auf die der Fokus gelegt wird, gibt es auch Nebengruppen und Charaktere, die für sich allein leben, z. B. die Einzelläufer sowie Menschen, die als Zweibeiner bekannt sind und nicht selten eine Gefahr darstellen. Zudem gibt es andere Tiere wie z. B. Hunde oder Dachse, die die Clans ebenfalls bedrohen.

Im Laufe der Bücher kommt es immer wieder zu Konflikten zwischen den Clans oder einzelnen Katzen und von Staffel zu Staffel müssen sich auch verschiedenen Charaktere verschiedenen Problemen stellen. Dabei sind oft Prophezeiungen im Spiel, die sich nach und nach erfüllen und manchmal über mehrere Bücher reichen. Meistens endet es anders als man es erwartet.

Die Hauptthemen sind Treue zum Clan, also Loyalität, Herkunft, Freundschaft, Liebe, Gerechtigkeit und der Kampf zwischen Gut und Böse, da es stets Helden und Bösewichte gibt, die besiegt werden müssen. Es gibt sowohl mystische Fantasieelemente oder besondere Kräfte, wie beispielsweise Geisterahnen, als auch Beziehungen zur realen Welt.

Hauptcharaktere: Feuerstern, Brombeerkralle, Eichhornschweif, Sturmpelz, Federschweif, Blattsee, Häherfeder, Löwenglut, Distelblatt, Efeusee, Taubenflug, Flammenschweif, Grauer Flug, Donner, Wolkenhimmel, Erlenherz, Zweigast, Veilchenglanz, Stachelfrost, Wurzelpfote, Schattenhelle
Ähnliche Bücher: Survivor Dogs, Seekers, Die Legende der Wächter, Redwall

Inhalts-Informationen

Altersempfehlung: ab 10-12 Jahren
Gewalt: Gewalt ist durch die Kämpfe der einzelnen Clans und Katzen untereinander und die Gewalt, welche durch die Antagonisten sowie andere Tiere wie Hunde, Dachse und Füchse verübt wird, gegeben. So kommt es auch dazu, dass Katzen während oder nach diesen Kämpfen sterben können.
Sprache: Die Clankatzen benutzen eigene Begriffe, Redewendungen und Ausdrücke in ihrem Leben, da viele menschliche Begriffe wie Autos, Häuser usw. ihnen nicht bekannt sind. Flüche sind jedoch in der Regel abgemildert.
Sex und Nacktheit: Selten wird erwähnt, dass Katzen sich gepaart haben.
Drogen und Alkohol: Es wird angedeutet, dass zu viel Katzenminze eine berauschende Wirkung haben kann.



Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA, sofern nicht anders angegeben.