Dieser Artikel ist stark ausbaufähig und muss verbessert werden. Du kannst dem Warrior Cats Wiki helfen, indem du ihn erweiterst. Auf der Diskussionsseite findest du Details.

Wolfsmilch (Original: Milkweed) ist eine schwarz-rotbraun gefleckte[11] und getigerte[12] Kätzin[11] mit einer zerfetzen Ohrenspitze, einer Narbe quer über ihrer schwarzen Schnauze[13] und bernsteinfarbenen Augen.[14]

Lebensgeschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wichtig: Bedenke, dass du in diesem Abschnitt Referenzen angeben musst. Wie das geht kannst du hier nachlesen. Ergänzungen ohne Referenzen werden rückgängig gemacht.
Spoilerwarnung: In diesem Abschnitt findet keine Abgrenzung zwischen den Ereignissen einzelner Bücher statt. Der Inhalt kann sowohl aus deutschen als auch aus englischen Büchern stammen.
Folgt

Auftritte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Staffel 5[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der geteilte Wald[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Als Grauer Flug ein Kaninchen auf dem Moor fängt, beschwert sich Silberdistel bei ihm darüber, dass der Fang eigentlich seiner Mutter gehört hätte. Daraufhin sieht Grauer Flug Wolfsmilch und Klee hinter ihm, und will ihnen das Kaninchen geben, nachdem er sieht wie ausgemergelt die drei aussehen. Wolfsmilch verweigert das Kaninchen zu nehmen, weil sie denkt, dass Grauer Flug zu Schlitzers Lager gehört, und das Kaninchen hergeben will, damit er Streit anzetteln kann. Als Grauer Flug von seiner Schwester Flatternder Vogel erzählt, und dass sie auch verhungert ist, und er deswegen niemals ein weiteres Junges verhungern lassen würde, fragt Klee panisch ob sie wie ihre Schwester Brombeere enden würden. Wolfsmilch antwortet darauf nur, dass sie das nicht würden und Brombeere von Anfang an kränklich war. Sie erzählt Grauer Flug auch, dass die Bergkatzen den Katzen, die von Anfang an auf dem Moor lebten, das Fressen wegnahmen und nun alle gegeneinander kämpfen. Grauer Flug antwortet, dass sie herkamen, weil die Beute in den Bergen knapp war. Daraufhin gibt er Wolfsmilch das Kaninchen und will, dass sie es ist. Ihre Jungen betteln darum, und sie gibt nach und frisst es zusammen mit ihren Jungen.
Grauer Flug fragt sie, warum sie nicht Wolkenhimmel und seinem Lager beigetreten ist, und sie sagt, dass er ihre Freundin Nebel umgebracht und für Streuner wie sie nichts übrig hat. Grauer Flug erzählt ihr, dass Wolkenhimmel ihre Jungen aufgenommen und sich geändert hat.
Als sie fertig gefressen haben, drängt Grauer Flug Wolfsmilch weiter, sich Wolkenhimmel anzuschließen, und auch ihre Jungen betteln, dass sie schon immer Waldkatzen sein wollten. Wolfsmilch fragt ihn, ob er versprechen würde, dass Wolkenhimmel ihnen nichts tun würde, was er verspricht. Daraufhin geht sie mit ihren Jungen.
Später sucht Wolkenhimmel nach ihr und ihren Jungen und denkt daran, wie abgemagert und schwach die drei waren, als er sie an der Grenze traf und er ihnen deswegen Erles und Birkes Nest gab und sie aufnahm, bevor sie überhaupt fragen konnten. Als er sie findet, kommt Himmelsstern und fordert die Jungen zu einem Wettrennen bis zum Frischbeutehaufen heraus. Klee sagt, dass Wolfsmilch ihnen sagte, dass sie erst Beute nehmen sollten, wenn sie ihnen angeboten wird, woraufhin Himmelsstern sie ihnen anbietet. Dann kommt Wolfsmilch aus dem Bau und sagt auch, dass sie sich nicht die beste Beute nehmen sollen, weil diese den Jägern gehört, doch Himmelsstern widerspricht und sagt, dass sie nehmen sollten was ihnen zusteht, weil sie eines Tages die Jäger sein werden. Wolfsmilch blickt darauf nur nervös umher, und fühlt sich sichtlich unwohl, von anderen abhängig zu sein.
Kurz darauf sieht Wolkenhimmel, wie Wolfsmilch sich eine Maus mit Klee teilte, und Himmelsstern es sich neben ihr bequem gemacht hatte und sich auch eine Maus mit Silberdistel teilte. Wolkenhimmel ging zu ihnen und fragte Wolfsmilch, ob sie bei der nächsten Jagdpatrouille teilnehmen möchte, was sie sehr gerne tut.
Als Wolkenhimmel die Grenzen kontrolliert und Himmelsstern antrifft, sagt er ihr, dass sie zurück ins Lager gehen soll und vielleicht Wolfsmilch helfen soll, ein paar Zecken aus ihrem Pelz zu bekommen.
Am nächsten Morgen sieht Donner sie bei Wolkenfleck, und hört, wie er ihr sagt, dass ihre Brust belegt ist und ihr Wurmkraut gibt.
Am Tag darauf ist Wolfsmilch kränklich und ihre Jungen werden erwähnt, wie sie in den Ästen über ihr herumklettern.
Später, als Wolkenhimmel und Himmelsstern ins Lager kommen, beschuldigt Blatt Wolfsmilch und ihre Jungen, dass sie seine Maus gefressen haben. Blüte beschützt die drei und diskutiert mit ihm, dass es nicht seine Maus gewesen ist. Wolfsmilch sagt nichts, und verengt einfach nur ihre Augen.
Nachdem Donner daraufhin das Lager zusammen mit Blatt, Eulenauge, Blitzschweif, Rotauge und Wolkenfleck endgültig verlässt, folgt ihm Wolfsmilch zusammen mit Klee und Silberdistel. Blatt möchte sie aufhalten und sagt, sie sollen umkehren. Wolfsmilch wird darauf sehr wütend und zieht ihm ihre Pfoten über die Schnauze. Als Donner sie fragt, ob sie jagen kann, sagt sie, dass das einzige was sie antreibt neben ihren eigenem Hunger der Hunger ihrer Jungen ist. Donner lässt sie daraufhin mitkommen. Er fragt sie auch, ob es ihr nicht so bei Wolkenhimmel gefallen hat wie er es immer dachte, und sie antwortet darauf, dass sie dankbar ist, dass er sie aufgenommen hat, sie aber die Idee dass andere Katzen ihre Jungen durchfüttern nicht mochte, und sie selbst jagen will.
Als die Gruppe ihr neues Lager findet, geht Wolfsmilch hinein und legt sich mit ihren Jungen in eines der Nester, während sie Blatt einen misstrauischen Blick zuwirft.
Donner trifft sie, während sie gerade jagt, und er zurück zum Clan kehren wollte, um ihnen zu sagen, dass er Sonnenschatten und Sanfter Regen zum Lager von Großer Schatten führen muss. Sie fragt ihn, wieso er das macht, wenn er jetzt genug Katzen hat, auf die er aufpassen kann. Als Donner fragt, ob der Clan ihn denn bis zum Abend entbehren kann, sagt sie, dass der Clan auch ohne ihn jagen kann und ihm gefolgt ist, weil sie seinem Urteil trauen.
Nach Donners Rückkehr trifft er auf Blitzschweif, und als er mit ihm redet kommen Wolfsmilch und Blatt gerade von ihrer Nachtjagd zurück. Blitzschweif erzählt, dass die beiden seit Donners Aufbruch unzertrennlich sind.

Der Sternenpfad[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Donner denkt darüber nach, dass seine Gruppe, darunter Wolfsmilch, tapfere Gefährten sind und ihm treu ergeben.
Nachdem Donner und Blitzschweif zurückkommen von der Jagd, laufen Klee und Silberdistel auf die beiden zu. Blitzschweif gibt Silberdistel seine Drossel, woraufhin er seine Schnauze in ihr Gefieder steckt, bis Wolfsmilch ihm sagt, dass er langsam machen soll und andere sicher auch Hunger hätten. Rotauge sagt ihr, dass die Jüngsten zuerst essen sollten und er warten kann.
Bei der darauffolgenden Jagdpatrouille bettelt Silberdistel mitkommen zu dürfen, doch Eulenauge lehnt ihn ab. Wolfsmilch sagt darauf, dass sie ihn hier im Lager brauchen würden, damit er darauf aufpasst. Silberdistel antwortet darauf, dass sie das nur sagt, damit er im Lager bleibt. Klee lacht und sagt, dass man ihm immer eine spezielle Aufgabe geben muss, denn sonst jammert er, so wie am Vortag, als Wolfsmilch ihn nicht im Regen spielen ließ. Wolfsmilch sieht darauf Donner bittend an, und dieser verspricht, dass er die zwei und Wolfsmilch später auf eine Patrouille in den Wald mitnimmt. Klee und Silberdistel gehen daraufhin zu Blitzschweif und essen, und Wolfsmilch möchte Rotauges Nest austauschen. Dieser behauptet, dass er das selbst kann, und Wolfsmilch antwortet, dass er ihr ja helfen könne, nachdem er fertig gegessen hat. Sie wartet nicht auf seine Antwort und beginnt mit der Arbeit.
Als Wolkenhimmel mit seiner Patrouille ins Lager kommt, rennen Klee und Silberdistel zu Eichelfell. Wolkenhimmel sagt ihnen, dass dieses Gespräch nichts für Junge ist und fragt Donner, ob sie nicht irgendwelche Pflichten haben, worauf Wolfsmilch fragt, was los ist. Klee und Silberdistel sagen, dass Wolkenhimmel will, dass sie Pflichten ausführen und nicht will, dass Junge reden, worauf sie wütend reagiert und die zwei mit gesträubten Fell wegführt. Währenddessen diskutieren der Clan und Wolkenhimmels Patrouille, wie sie mit den Schlitzer umgehen, worauf Wolfsmilch in Sorge um ihre Jungen sagt, dass sie ihnen womöglich etwas Beute überlassen sollten. Rotauge erklärt darauf, dass sie nicht nachgeben dürfen.
Als Donner zurück kommt von seinem Besuch bei Wolkenhimmel, erzählt ihm Blitzschweif, dass seine Patrouille von Streunern überfallen wurde. Wolfsmilch geht nervös bei einem Baumstumpf auf und ab und fragt, ob es nun im Wald nicht mehr sicher ist, während sie ängstlich Silberdistel und Klee ansieht. Sie ist besorgt, als Wolkenfleck sagt, dass diese Streuner anders sind, doch Eulenauge geht zu ihr und sagt, dass er auf sie, Silberdistel und Klee aufpassen wird und sie sich keine Sorgen machen soll.
Als Blitzschweif verkündet, dass der Clan Kampftechniken trainieren wird, sieht sie ihn mit erhobenen Kinn entschlossen an.
Wolfsmilch erwähnt bei den anderen Clans, dass Blitzschweif Klee und Silberdistel viele wichtige Kampftechniken beigebracht hat. Großer Schatten erzählt, dass sie Taunase, Adlerfeder und Sturmpelz jeweils eine Katze zugewiesen hat. Donner gefällt diese Idee, und Blatt meldet sich freiwillig, eines der Jungen zu übernehmen, weil sie sehr lernfreudig sind. Wolfsmilch schnurrt darauf stolz.
Ein paar Tage später sagt Donner, dass Wolfsmilch mit ihren Jungen in den kalten Nächten aus der Kinderstube geht, um im Bau der anderen zu schlafen.
Als Donner zu ihr geht und sie fragt, ob sie Moos für die Nester gesammelt hat, antwortet sie, dass sie den ganzen Stamm abgesammelt hat und dann in den Wald geht um dort weiterzusuchen. Donner bittet sie vorsichtig zu sein, und Eulenauge versichert ihm danach, dass er auf sie aufpassen wird. Dieser geht daraufhin mit Rotauge aus dem Lager und hilft ihm, die Felswand zu erklimmen. Rotauge beschwert sich, dass er gut klettern kann und Wolfsmilch ruft, dass sie hinter ihnen bleibt und aufpasst, falls sie Schlitzer sieht. Sie stoppt dabei mitten im Satz, weil sie Lila sieht. Diese sagt, dass sie ruhig seinen Namen sagen kann und sie ihn genauso wenig mag wie Wolfsmilch. Außerdem fragt sie sie, wann sie begreift, dass sie keine Streunerin mehr ist. Wolfsmilch entschuldigt sich und sagt, dass jeder froh ist, dass sie bei ihnen lebt, bevor sie das Lager verlässt.
Nachdem Strömender Fluss fragt, wie die Beute im Wald läuft und Donner antwortet, dass sie sehr gut läuft und Klee und Silberdistel zu tollen Jägern heranwachsen, sagt er, dass Wolfsmilch sicher stolz auf sie ist. Donner sagt, dass alle stolz auf sie sind.
Als Silberdistel und Klee fröhlich durch das Lager laufen, weil ihre erste Große Versammlung bevorsteht, geht sie zu ihnen und sagt ihnen, dass sie schön dafür aussehen müssen, während sie anfängt Silberdistel zu putzen. Dieser sagt nur genervt, dass er sich am Morgen schon geputzt hatte. Lila Morgen versichert Wolfsmilch, dass sie die schönsten Jungen bei der Versammlung sein werden, worauf sie stolz den Kopf reckt. Als Klee fragt, ob Grauer Flugs Junge kommen, sagt sie, dass sie nicht einmal einen Mond alt sind und somit bei ihrer Mutter Schiefer im Bau bleiben.
Als sie auf dem Weg zur Versammlung den Fluss kreuzen, meint Wolfsmilch, dass sie dankbar ist, dass sie nicht beim Fluss leben, weil sie andernfalls Klee und Silberdistel niemals aus den Augen gelassen hätte.


Special Adventure[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mottenflugs Vision[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wolkenfleck fragt Wolfsmilch, ob Mottenflug ihre Jungen in der Kinderstube sehen darf, was diese bejaht. Als Mottenflug in der Kinderstube ist und ihre drei kleinen Jungen Zitterrose, Haselhöhle und Morgenfeuer sieht, erzählt Wolfsmilch, wie Zitterrose und Morgenfeuer Haselhöhle vom Bauch seiner Mutter wegdrängen. Danach sagt Wolkenfleck, das sie gehen sollten und Wolfsmilch wirft ein, dass sie so viele Kräuter nicht bräuche und er ruhig welche mitnehmen könne. Als Mottenflug sich dafür bedankt, dass sie ihre Jungen sehen durfte, erzählt sie ihr auch wie schön es sei, Mutter zu sein.


Short Adventure[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Donnersterns Echo[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Folgt
Spoiler
Spoiler-Warnung: Es folgen Informationen, die konkrete Inhaltsangaben enthalten.

Shadowstar's Life

Milkweed tritt im Buch nicht auf, ist aber in der englischen Hierarchie als Hunter aufgelistet.

Sonstiges[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Fehler[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Familie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]


Splitter
 
 
 
 
 
 
 
Wolfsmilch
 
 
 
 
 
 
 
Blatt
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Klee
 
Brombeere
 
Silberdistel
 
Zitterrose
 
Morgenfeuer
 
Haselhöhle
 
Buchenschweif
 
Flickenpelz
 


    = männlich
    = weiblich
    = Geschlecht unbekannt
* = Charakter doppelt im Stammbaum vorhanden
In der Familienliste fett gedruckt = bekannte Wurfgefährten


Beziehungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wichtig: Bedenke, dass du in diesem Abschnitt Referenzen angeben musst. Wie das geht kannst du hier nachlesen. Ergänzungen ohne Referenzen werden rückgängig gemacht.
Spoilerwarnung: In diesem Abschnitt findet keine Abgrenzung zwischen den Ereignissen einzelner Bücher statt. Der Inhalt kann sowohl aus deutschen als auch aus englischen Büchern stammen.
Folgt

Character Art[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Diese Bilder sind eine Faninterpretation, die sich an Buchinhalten orientiert.

Zitate[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Euresgleichen kenne ich doch. Euch kümmert es nicht, wenn schwache Katzen verhungern. Ich soll das Kaninchen nur nehmen, damit du Grund hast, einen Kampf anzufangen.
Wolfsmilch zu Grauer Flug in Der geteilte Wald, Seite 125


Meine Jungen brauchen zu fressen. Ihr Hunger treibt mich noch stärker an, als mein eigener. Wer nur seinen eigenen Magen füllen will, gehört nicht in eine Gruppe!
Wolfsmilch zu Donner und Blatt in Der geteilte Wald, Seite 201


Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Mottenflugs Vision, Hierarchie
  2. 2,0 2,1 Der geteilte Wald, Hierarchie
  3. 3,0 3,1 Der geteilte Wald, Seite 150
  4. Der Sternenpfad, Hierarchie
  5. Der Sternenpfad, Seite 35
  6. 6,0 6,1 Link zu Kates Blog Backup Screenshot
  7. 7,0 7,1 Mottenflugs Vision, Seite 245
  8. 8,0 8,1 8,2 8,3 Der geteilte Wald, Seite 125
  9. 9,0 9,1 Der geteilte Wald, Seite 126
  10. 10,0 10,1 10,2 10,3 10,4 10,5 Mottenflugs Vision, Seite 250-251
  11. 11,0 11,1 Englische Originalversion: Mottenflugs Vision, Hierarchie; Deutsche Version: Mottenflugs Vision, Hierarchie
  12. Englische Originalversion: Der geteilte Wald, Seite 112
  13. Englische Originalversion: Der geteilte Wald, Seite 113; Deutsche Version: Der geteilte Wald, Seite 125
  14. Englische Originalversion: Mottenflugs Vision, Seite 224; Deutsche Version: Mottenflugs Vision, Seite 250
  15. Der geteilte Wald, Seite 125-126
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA, sofern nicht anders angegeben.